Mein liebster Weihnachtsmarkt in Frankfurt

weihnachtsmarkt-frankfurt_daunen-mantel_jeans_fransen_modeblog_ü50_oceanblue-style

Am Sonntag lief die tolle Blogger-Aktion rund um das Thema „Weihnachtsoutfit“ – ich freue mich, dass ihr findet, dass ich mit der stylischen Letizia zumindest mithalten kann 🙂 Der Heilige Abend rückt unaufhaltsam näher – 5-mal werden wir noch wach, und ich war dieses Jahr gerade mal gefühlt 1,5-mal auf dem Weihnachtsmarkt in Frankfurt. Dabei liebe ich Weihnachtsmärkte total.

 

weihnachtsmarkt-frankfurt_daunen-mantel_jeans_fransen_modeblog_ü50_oceanblue-style
Dass ich eine Woche flach lag, konnten wir auf den Fotos leider nicht ganz verbergen. Dafür bitte ich um Nachsicht. 🙂

 

 

Ich liebe die Atmosphäre, vor allem am Abend, wenn all die Lichter leuchten. Mandeln sind ein Muss und ohne Feuerzangenbowle verlässt die Mimi quasi nie den Weihnachtsmarkt. Am Sonntagnachmittag war ich etwa eine halbe Stunde dort. gestern Abend ein bißchen länger immerhin mit zwei guten Freundinnen.

 

weihnachtsmarkt-frankfurt_daunen-mantel_jeans_fransen_modeblog_ü50_oceanblue-style

 

Dass ich so selten da war liegt daran, dass mein Hund Kelly Angst vor Menschenmassen hat. Sie zittert jedes Mal wie Espenlaub. Wegen eines Besuchs auf dem Weihnachtsmarkt Frankfurt möchte ich sie aber auch nicht allein Zuhause lassen.

 

*affiliate link

 

Ergo: Weniger Weihnachtsmarkt. Es ist so wie mit einigen Interessen von mir. Manches, was mir früher wichtig schien, entlockt mir höchstens noch ein Achselzucken.

Weniger Achselzucken dagegen erntet der Weihnachtsbaum jedes Jahr in Frankfurt. Meckern ist hier Pflicht. Zu dünn, zu läppisch, zu klein, zu…irgendwas ist immer 🙂

 

weihnachtsmarkt-frankfurt_daunen-mantel_jeans_fransen_modeblog_ü50_oceanblue-style
Frankfurter meckern gerne am Baum herum. Vor historischem Rathaus Römer

 

Weihnachtsmarkt Frankfurt mit Flair

Frankfurt zeigt sich gerade in der Adventszeit von seiner besten Seite, wenn ihr so wollt. Mein liebster Abschnitt liegt im historischen Zentrum am Römerberg. Benannt, ihr ahnt es: nach den Römern!

Alles meine liebsten Buden sind dort versammelt: Mandeln, Weihnachtsdekoration und natürlich – die Feuerzangenbowle.

Daran grenzt die neue Altstadt an, was für alle, die gerne Weihnachtsmärkte besuchen, ein totales Muss ist, solltet ihr noch einen Städtetrip nach Frankfurt planen. Meine Fünf Top Tipps für einen Tour durch die Altstadt habe ich für euch in meinem INSIDEFFM-Blog zusammen gestellt übrigens.

 

weihnachtsmarkt-frankfurt_daunen-mantel_jeans_fransen_modeblog_ü50_oceanblue-style

 

Einen Abstecher lohnt auch der pittoreske Innenhof des historischen Thurn und Taxis Palais für alle, denen das Gewimmel auf dem Weihnachtsmarkt draußen zu viel wird. Der Innenhof spendet Ruhe, versprührt magische Atmosphäre abends durch sein Licht und die Kulisse.

Und ihr habt typisches Flair der Stadt Frankfurt, denn daran grenzt die Shopping-Mall „My Zeil“ und im Hintergrund ragt das Fünf-Sterne Hotel „Jumeirah“ in die Höhe.

 

weihnachtsmarkt-frankfurt_daunen-mantel_jeans_fransen_modeblog_ü50_oceanblue-style

 

Roter Mantel für den Weihnachtsmarkt

So ein ordentlicher Post kurz vor Weihnachten verlangt natürlich nach einem geeigneten Outfit: Roter Mantel ist ein Muss, finde ich 😉 Den Daunenmantel hatte ich euch schon mal in Blau gezeigt.

Weil es beim Shooting so bitterkalt war, behielt ich beide Mäntel gleich mal an. Den karierten im Sherlock Holmes Stil, und den roten zum Einkuscheln.

Weil ich ja aber nun keinen Bart trage, denkt euch einfach die Felltasche als Bart-Ersatz 😉 Der Rest des Outfits sind Basics wie ich sie am liebsten trage, wenn ich mir nicht viele Gedanken um den Look machen will: Beiger Rolli zur ausgefransten Jeans.

Die Velourlederboots sind im 60s Stil, mit den abgesetzten Elementen. Ich hatte sie euch auch schon mal im 70s-Look zusammen mit Jeanshemd und grauer Fellweste gezeigt.

 

weihnachtsmarkt-frankfurt_daunen-mantel_jeans_fransen_modeblog_ü50_oceanblue-style

 

Sodele, das Jahr neigt sich dem Ende zu. Am Sonntag gibt es noch meine ganz persönliche Weihnachtsgeschichte, wo es um ein kleines Wunder geht, und ich mir Gedanken um 2018 und 2019 mache.

Welchen Weihnachtsmarkt könnt ihr mir empfehlen? Welche Mäntel tragt ihr am liebsten? Meerblaue Grüße

 

-Sabina

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  1. Ich muss gestehen, dass ich in diesem noch gar nicht auf dem Weihnachtsmarkt war. Mal schauen, ob ich es noch schaffe.

    Wenn es draußen richtig kalt ist, trage ich am liebsten eine Daunenjacke. Aber ich glaube, für den Schnitt, den Du trägst, hätte ich nicht die Figur 🙂

    Liebe Grüße Sabine

  2. Hammer Farbe, Hammer Daunenjacke. Bestens gewappnet für ein Besuch auf dem Weihnachtsmarkt. Ich mag auch liebend gerne Weihnachtsmärkte und tendiere ja liebend gerne auch zur Feuerzangenbowle. Muss ich mir definitiv die letzten Tage vor Heilig Abend auf meiner To Do Liste schreiben.

    Liebe Grüße,
    Petra

    1. Danke wie immer für deinen lieben Besuch und deine Zeit, die du mir schenkst Petra. Ich wünsche dir ganz viel Vergnügen und lass es dir schmecken. Liebe Grüße von Sabina

  3. Oi querida! Der Weihnachtsmarkt in Frankfurt ist sehr schön! Ich mag aber auch sehr die Weihnachtmärkte in Goslar, Quedlinburg und Celle, hier aus meiner Region. Klein aber Fein und mit viel Geschichte. Und ja, es ist ja nicht mehr so kalt aber wenn man nicht gut vorbereitet zum Weihnachtmarkt geht, kommt man einfach erkältet zurück! 🙁
    Eine fröhliche Weihnachtszeit wünsche ich dir!
    Beijinhos,
    Claudia