oversize daunenmantel im herbst: endlich bettdecke tragen #streetstyle

coat: Mango // pants: Uterque // loafers: Peter Kaiser

Gehört ihr auch zu den Kuscheltieren morgens? Wenn es morgens fröstet, würdet ihr euch am liebsten komplett mit Bettdecke ins Büro kuscheln? Dann habe ich die Wahnsinnssache für euch – endlich wird die Daune nämlich streeetstyle-tauglich!

Kuscheliges Daunen ist das Herz einer jeden Wintergarderobefür mich. Ideal für die Freizeit mit Jeans und Wollpullover sowie passend für den Weg ins Büro – dafür empfiehlt sich natürlich ein Modell – oversize.  Wer also nach dem richtigen Modell greift, hat modemäßig diesen Herbst und Winter schon mal alles richtig gemacht 🙂 Alle reden ja momentan vom wärmeden Rot (ich habe auch schon etwas Schönes für euch in der Planung). Aber mit diesem Look endet heute die einmonatige Blauchallenge.

HERBST BLAU STATT SCHWARZ

Blau trage ich eh sehr gern. Ich bin ja ein fröhlicher Mensch, aber wenn ich all diese Menschen in Schwarz um mich herum sehe, bekomme ich echt jetzt schon Winterdepression. Den Sommer ziehen zu lassen, fällt mir schwer genug. Da will ich auch nicht noch alle Farben in den Keller zum Überwinter schicken. Es fühlt sich für mich so an, als würde ich jede Freude aus meinem Leben verbannen.

Blau, vor allem Dunkelblau ist eine superschöne Alternative zu Schwarz; weil immer doch zurückhaltend und seriös. Vor allem in meinem marineblauen Trenchcoat fühle ich mich immer gut angezogen.

Die Designer haben zwar eine Weile gebraucht bis sie es kapiert haben, aber diesen Herbst und Winter heißt es nicht nur Oversize, sondern auch dicke Daune. Wir können also wie Linus von den Peanuts die Kuscheldecke mit uns herumschleppen.

Die Sachen mit den Daunen

Plötzlich ist es Herbst. Und morgens sind es acht Grad. Da kommt mir die Kuscheljacke gerade richtig. So von Kopf bis Fuß eingehüllt zu sein hat was von einer Umarmung. Geht euch das auch so? Plötzlich im Oktober weiß mein Körper, dass Kuschelmodus gefragt ist, während mein Kopf noch an Sonne denkt. Früher sind wir im Ende Oktober noch auf die Kanarischen Inselen oder in die Karibik geflüchtet; doch nach der Rückkehr kam ich mit dem Wetterumschwung noch weniger zurecht. Also daher jetzt: dicke Daune!

Mit der Daune kann ich den Spätsommer überbrücken: unten noch eine Bluse und Hose, drüber schön winterwarm.

OVERSIZE IST MEHR ALS EIN TREND Die neue Silhouette

Oversize ist mehr als ein Trend – ich denke, dass sich langsam neue Silhouetten in der Mode entwickeln. Die Schnitte werden lockerer, verhüllen den Körper. Nachdem zuerst die Jogginghose gesellschaftsfähig wurde, greift die Forderung nach Bequemlichkeit auf andere Kleidungsstücke über. Für den Oversizetrend habe ich im Herbst und Winter sehr viel übrig! Mehr Inspiration dazu findet ihr übrigens auf PINTEREST „OVERSIZE“.

Das Private ist öffentlich – auch in der Kleidung

In
zeiten, in denen wir in der U-Bahn alle an unseren Gesprächen teilhaben
lassen oder in den Sozialen Netzwerken, spiegelt die Mode uns ja nur
unser aller Tun wider.
In Asien spazieren die Menschen ja schon seit ewigen Jahren im Pyjama auf die Straße. Wissen wir ja. Angelehnt an Maos Anzug. Ich finde es also total legitim, dass wir nicht nur die Schlafanzüge nach draußen transportieren, sondern auch die warme Bettdecke – sprich: oversize Daune – gleich mit.

Wer sich noch nicht mit Oversize richtig anfreunden kann, findet dennoch die schönsten Daunenmäntel für einen kuscheligen Herbst in „Shop the Style“. 

**affiliate link 

Mutprobe der Woche? 

Gleich am Montag. Da war ich nach langer Hundepause mal wieder beim Theater für ein Casting. Vielleicht wird es ja was. Wir haben Gott sei Dank keinen Harvey Weinstein, der ja Hollywood Stars wie Ashley Judd belästigt hat. Von Frauensolidarität ist da aber nicht viel zu spüren – Nicole Kidman, Meryl Streep? Schweigen im Walde. Schade. Aber ich denke, dass Frauensolidarität überbewertet wird. Ganz neutral gesehen. Ich mag mich nicht zwangsverpflichten lassen. Grundsätzlich werde ich da rebellisch. Ich entscheide gern von Fall zu Fall selbst. ???

Diese Woche bin ich
ganztags in Seminaren, was für mich eine Umstellung ist – aber vor allem
auch für Kelly. Dafür muss ich nicht abends arbeiten. Das Spannende am
Selbstständig sein ist ja, dass man nie weiß, was kommt. Das liegt mir,
aber ich will damit nichts beschönigen. Regelmäßige Auftragseingänge zu
verzeichnen, beruhigt ungemein. 

Worauf ich mich freue? Auf viele Gelegenheiten morgens jetzt meine Bettdecke auf die Straße zu schleppen und auf die nächste Woche – da habe ich wegen der hessischen Schulferien nämlich frei! 🙂 

Gefallen euch die neuen Silhouetten? Und glaubt ihr an Frauensolidarität?  Meerblaue Grüße

-Sabina

Link-up: Elegance and Mommyhood,Tina’s Pink Friday, Top of the World Style,

  1. Die Farbe vom Mantel ist echt schön. Sieht kuschelig warm aus.
    Hab einen Daunenparka für den Winter in Polarisblau. Ein Steppmantel in der Länge würde mir nicht stehen.

    Frage: Was ziehst Du im Winter an, wenn Du jetzt schon dicke Daunen trägst?

    Liebe Grüße Sabine

    1. Na 3x Daunen. Du ich habe heute beim Gassigehen eine Frau gesehen, deren Daunen waren um einiges fülliger.

      Dabei war es echt warm. Aber das Wetterempfinden ist soooo unentschiedlich.

      Ich kenne deinen Parka. Der ist toll! Schönen Abend noch und LG Sabina

  2. blau steht dir! 😀
    na ich fand die hoffnungslosen bemühungen, im daunenmantel SCHMAL auszusehen, schon immer albern – und freute mich über meine boho-freundin, die seit jahren in einem mantel wie ein arktis-tauglicher schlafsack rumläuft….
    für mich is das nüscht, ich heize entweder einfach den ofen oder wenn ich rausgehe brauche ich klamotten in denen ich mich bewegen kann – weil ich das muss, nix büro ;-D
    aber schick finde ich richtiges oversize – sehr cool!
    frauensolidarität? is´n das?? ;-P
    xxxxx

    1. Hihi, deine Freundin würde ich gern mal sehen. Das klingt gut!!!

      Irgendwie kann ich mir deine Gegend aber gar nicht ohne Daunen vorstellen. 🙂

      Ja ich weiß…das mit der Solidarität ist so eine Sache.

      Bitte nicht wundern, wenn ich etwas abgetaucht bin. Es gibt gerade eine Menge Menschen, die bei mir etwas lernen wollen. Da kann ich so gut wie nada online sein. Schöne Herbsttage! xxxxxx

  3. Liebe Sabina…. Du weisst an Dir sieht alles toll aus. Aber nein ich mag keine Daunenbettdeckenjacke. Mir gehts wie Sabine, was ziehst Du im Winter an? Ich fahre morgens noch mit der Praxissweatjacke Rad, drunter ein Shirt, kurzarm 😉
    Ich wünsche Dir eine schöne freie Woche, ich habe auch frei. 🙂
    Liebe Grüße Tina

    1. Liebe Tina, ich habe ja gerade auch zu Sabine das Phänomen Übergang angesprochen – mir wird schon kühl, wenn ich nur höre, was du morgens trägst.

      Irre. Ich hab die Sitzheizung an. Dafür bin ich aber trotzdem bei Wind und Wetter draußen – du weisst ja- Hundebesitzer 😉

      Schönen Abend noch und LG Sabina

    1. Du fragst, weil du meinst, dafür braucht frau eine bestimmt Größe?

      Ich bin durchschnittlich – 1,71.

      Schön mal wieder von dir zu hören liebe Moppi und bis bald! LG Sabina

  4. Ich liebe diese Silhouette. Und wenn ich noch einen Mantel bräuchte, dann wäre es der, den du trägst, allerdings in rot. Ich wollte schon immer eine knallroten Mantel! Vielleicht fällt mir ja doch noch ein Grund ein, weshalb ich dringend doch noch einen Mantel brauche 🙂
    Um nicht zu wissen, ob man in der nächsten Woche morgens oder abends arbeiten muss, muss man gar nicht selbständig sein… da reicht mein Job auch schon. Manchmal nervt es schon, wenn sämtliche sorgfältigen Planungen schiefgehen, weil wieder irgendwas ist. Aber grundsätzlich ist es gerade diese Abwechslung, die ich mag. Und der Weinstein zieht ja inzwischen doch relativ große Kreise. An Frauensolidarität glaube ich allerdings trotzdem nicht so recht.
    Liebe Grüße
    Fran

    1. Ja Gott sei Dank hamse dem Weinstein nun offenbar das Handwerk gelegt und Frauen wie Meryl Streep und Jody Dench haben sich geäussert. Ekelhaft….

      Aber zu etwas erfreulicherem: heisser Tipp und du wirst mich nicht mögen dafür 😉 Das gute Stück ist auch in rot zu haben!!!

      So. *ducktsichweg*

    2. Ich hatte es schon entdeckt *schluck* Und dann noch ein schönes Rot! Denke seit ein paar Stunden über den Grund für den Kauf nach. Bisher ergebnislos. Aber übers Wochenende fällt mir was ein!

    3. Das ist ein Survival kit. Wenn du dich aussperrst Zuhause, überlebst du die Nacht auf der Strasse.

      Du wirst ein für alle mal deinen Ruf als stylishte Dame deiner Gegend zementieren und du wirst Ehrenbürgerin von Barcelona 😉

  5. Ja, jetzt haben sich auch Meryl Streep und Co. geäußert. Trotzdem, mir geht's da ähnlich. Selbst Frauensolidarität wird noch vermarktet, a la wenn's meinem Image nützt, bin ich gerne solidarisch… 😀 Mit geht's da ähnlich wie Dir, ich möchte mich nicht für etwas verwursten lassen, nur weil ich eine Frau bin. Dieses WIR geht mir eh auf den Keks. Ich möchte selbst entscheiden, in welchen Fällen ich mit wem solidarisch gehe.
    Deine Jacke ist schön kuschelig, ich verstehe den Drang, sich einzukuscheln, sehr gut und im Winter ist es mir auch egal, ob ich aussehe wie von der Polarexpedition… aber gerade jetzt kommt eh der Sommer wieder zurück, und für Daune ist nocht laaaange Zeit 😉 Liebe Grüße, Maren

  6. Der Mantel ist sehr präsent und sieht in Blau super klasse aus. Du bist damit ein totaler Hingucker!Ich mag Oversize ja sehr, egal ob Mäntel oder andere Teile. Aber richtig warme Daunenjacken brauche ich nur wenn es wirklich kalt wird.
    Liebe Grüße,
    Claudia

Comments are closed.