kuschelig warme füße im Winter

warme-füße-winter_schuhe_mode-blog_ü50_frankfurt_oceanblue-style.jpg
Spread the love

*WERBUNG

Ich will warme Füße!

Strahlend blauer Himmel, Sonne satt – und klirrend kalt morgens. Das ist der Januar in unseren Breitengraden. Und ich liiiebe das. Endlich Licht! Endlich kuscheln. Oder mit dem Hund warm eingemummelt draußen herumlaufen.

Ein Winterfan war ich schon immer. Und während meine südamerikanischen Schüler sich über das Wetter beschweren, empfinde ich jeden Morgen, an dem beim Aufstehen schon die Sonne scheint als Lottogewinn. Meine Seele ist einfach der Typ lässiger Kuschellook.

Ich liebe auch das Versprechen, welches der Januar als erster Monat des neuen Jahres birgt. Kein anderer ist verheißungsvoller.

(Nach der andauernden Hitze im Sommer, die mich sehr erschreckt hat – Klimawandel! – bin ich jetzt auch über jeden Regentag dankbar.)

 

warme-füße-winter_schuhe_mode-blog_ü50_frankfurt_oceanblue-style.jpg

 

War das immer so? Ich kann es euch gar nicht sagen. Ein sicher einschneidendes Erlebnis, das mir quasi den Wetterspiegel vor Augen führte waren die Winter in Südkalifornien.

Ein Auszug aus dem täglichen Wetterbericht gefälligst? It never rains in Southern California! Damn right. Trocken wie die Wüste im Hinterland, Brandgefahr willkommen! „Another sunny day in Southern California?“ Nachzulesen in meiner Travel Diary.

Als ich dort noch wohnte, rollte ich eher irgendwann nur noch mit den Augen.

 

warme-füße-winter_schuhe_mode-blog_ü50_frankfurt_oceanblue-style.jpg

 

Fairerweise verschweige ich nicht, dass mein erster Januar in San Diego sehr amüsant war: Im Freien schwimmen bei milden 18 Grad war schon außergewöhnlich. Vermutlich liebe ich den Januar seit diesem einmalig schönen Staunen einfach.

Aber das Erstaunen hatte sich im zweiten Jahr schon abgenutzt.

Denn ständig sonnig ist 1. langweilig. Immer! Das! gleiche! Wetter! Und 2. will meine norddeutsche Seele im Herbst und Winter kuscheln, Kerzenschein und dicke Socken.

Womit wir beim Thema wären: Wie wärme ich meine Füße im Winter – sowohl drinnen als auch draußen?

 

warme-füße_winter_lammfell-boots_uggs_mous_mode-blog_ü50_frankfurt_oceanblue-style

Warme Füße drinnen

Ich bin keine Frostbeule per se. Aber für mich muss es rund um den Oberkörper warm sein. Das Fett an den Beinen macht mich offenbar unempfindlicher 🙂 Dann runter: Warme, eingemummelte Füße!

Flauschige Socken habe ich vor einiger Zeit entdeckt und kürzlich in jeder verfügbaren Farbe den Bestand aufgekauft. Hehe.

Was mir zum Glück der gut durchbluteten Füße perfekt macht: warme Fußbäder. Mein Mann hat mir so ein supderduper Maschinchen geschenkt.

Danach dick eincremen und reingeschlüpft in die Bettschuhe aus Daunen!

 

warme-füße-winter_schuhe_mode-blog_ü50_frankfurt_oceanblue-style.jpg

 

Warme Füße draußen

In San Diego bin ich zwar nie unter die Surfer gegangen. Weil sich aber das Leben am Strand abspielt, war Yoga und Jogging der Sport meiner Wahl draußen.

Die Surfer verstehen es besonders gut, den Körper davor zu schützen, auszukühlen.

Denkt nur an Neopren! Und das andere Geheimnis für warme Füße? Lammfellboots. Mittlerweile bekannt als „Uggs“.

Ich bin total süchtig nach Lammfell. Oder Schafswolle. Ich hatte euch ja neulich meine phänomenale Schlafsackdecke vorgestellt – die jetzt den ULTIMATIVEN Test bestanden hat: Unser Hund ist verrückt danach!

 

warme-füße_winter_lammfell-boots_uggs_mous_mode-blog_ü50_frankfurt_oceanblue-style
Dauert’s noch laaaaaange??????????? Und nein, dass ist nicht besagte Decke, diese hat sie aber auch erobert. Pffff….

 

Das heißt, ich muss meine wertvolle Decke immer vor ihr retten. Sonst liegt Kelly schwuppdiwupp darauf und rührt sich nicht mehr vom Fleck.

Warme Füße draußen? Wenn es so richtig klirrend kalt ist, dann trage ich nur noch Boots, die innen schön warm mit Lammfell gefüttert sind, so dass ich nicht einmal Socke bräuchte! Rein theoretisch.

Und genau wie ich mir für drinnen ein Bataillon an perfekt kuscheligen Angorasocken angelegt habe, werde ich nach und nach, mein Arsenal an mit Lammfell-gefütterten Boots vergrößern.

 

warme-füße_winter_lammfell-boots_uggs_mous_mode-blog_ü50_frankfurt_oceanblue-style

 

Erfreulicherweise bekam ich gerade den Tipp zum breit gefächerten Angebot von Planet Sports. Dort sind Ugg Boots in jeder coolen neutralen Farbe und jeder lässigen Form zu haben!

Von der letzten Schuhmesse hatte ich euch ja schon erzählt, wie sehr ich auf den Trend zu Lammfell außen auf Schuhen hoffe, daher versteht ihr sicher, wie sehr die puderfarbenen Ballerinas von Ugg zu mir sprechen!

Schaut doch mal auf der Seite vorbei: Würdet ihr eher zu hellgrauen greifen? Wie verbringt ihr den Winter gerne? Meerblaue Grüße

 

-Sabina

 

 

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  1. Hallo Sabina,
    ich brauche immer warme Füße und im Winter immer eine Mütze.
    Ich habe schon ewig Emus, keine Uggs. Die Uggs waren mir am Anfang zu teuer, aber mittlerweile tun die sich preislich gegenseitig glaube ich nichts mehr. Ich habe sogar Lammfellpantoffeln, so kuschlig. Außen braun, innen helles Lammfell. So sehen auch meine liebsten Draußen-emus aus. Obwohl ich noch welche in dunkelbraun und grau habe.
    Daher meine Antwort zu deiner Frage, ich würde eher zu cognac/hellem Lammfell greifen, die grauen sind aber auch schön. Erst gestern bei unserem Feldbergbesuch im Schnee und strahlendem Wetter Yeah !!! haben sie mir gute Dienste erwiesen. Ich trage sie barfuß.
    Den Winter verbringe ich gern im Schnee und bei Sonnenschein draußen. Oder was noch besser ist, ein Besuch in der Therme im warmen Außenbecken und draußen ist es saukalt. Aber noch lieber mag ich es, im Sommer im See zu schwimmen. Von daher sind 18 ° in California auch nicht zu verachten.
    Viele Grüße
    Claudia

    1. PS: Das Ugg-Model Bailey Button gefällt mir am besten. Ich liebe diesen kleinen Knopf an der Seite, mein Lieblingsmodell und dann das Modell Mini Bailey Button in braun. Hach.

  2. Oh Sabina, I hate the winter! Haha, I am sorry! I hate the cold ,I hate snow! I Just want it to be spring and dit outside in the first sun. And I have cold feet always! Haha, well I just have to wait a few more months!

  3. Zuhause reichen mir einfach Socken, da laufe ich so liebend gern auch barfuß. Sonst auch UGGs und gefütterte Chelsea-Boots! Die Balletinas würde ich sofort nehmen. Gemütlichen Abend und Umärmelung EvelinWakri

  4. Oi querida! Also für mich ist jeden Tag Sonne eigentlich genau das richtige, es ist absolut nie Langweilig. Darf es gern kalt sein, aber bitte sonnig! Gerade jetzt haben wir wunderschöne Wintertage mit blauem Himmel, und ja, ich kann nur wiederholen: Ich liebe die Sonne!!! Aber als Brasilianerin kann es ja nicht anders sein oder?! Ich habe zum Glück auch keine Probleme mir kalte Füße. Nur eins kann ich auch mit Sicherheit sagen… Uggs kommt von „ugly“ und die kommen auch nicht an meinen Fuß (grins).
    Beijinhos, Claudia

    1. Ach, von dir würde ich mich so gerne mal durch Brasilien führen lassen querida. Oder mal brasilianisch essen….
      Dass du keine kalten Füßen hast, ist wirklich der Hammer.

      Haha. naja, ich finde die dunklen Uggs schon sehr nett. Und die hellen am Strand sehr passend. :))) Boa noite.

  5. Liebe Sabina,
    zu Hause stört es mich eigentlich nicht so. Aber sobald ich hinaus gehe müssen es UGG`s sein. Keine anderen Schuhe halten so warm. Ich liebe sie einfach 🙂
    LG Natascha