Meer Mode Spaß im Herbst: Hüte tragen!

huete-tragen_armani-tasche-pink_mode-blog_ue50_oceanblue-style.jpg-01

Hut steht dir gut? Hüte gehören bei mir oft den unbeachteten Accessoires. Tatsächlich sehe ich mich selbst auch gar nicht als „Hut“-Person. Das ist wohl ein blinder Fleck in meiner Selbstwahrnehmung. Denn gerade diesen Herbst macht Hüte (richtig) tragen noch mehr Spaß als sonst!

Warum? Erzähle ich euch heute hier auf OB Style. Das heißt, es gibt mal wieder etwas zu schmunzeln.

Außerdem werfen wir zusammen einen Blick auf die Accessoires, die jedes Outfit gleich mal wieder glamouröser und alltagstauglich erscheinen lassen.

 

paperbag-hose-stylen_slingback-pumps_armani-tasche_bucket-hut_spitzen-bluse_oceanblue-style.-02.jpeg

 

Hello Dior – der Bucket Hat erobert die Welt

Diesen kleinen, drolligen schwarzen Hut Fischerhut aus Lack habe ich mir irgendwann mal gekauft.

Weil ich doch eine ziemlich stattliche Hut-Sammlung besitze.

Neulich entdeckte ich in meinem Foto-Archiv sogar ein Urlaubsfoto, auf dem ich solch einen lilafarbenen Hut im Sommerurlaub in Monaco trug. (Mal sehen, ob ich das noch wiederfinde. :))

Seit einiger Zeit hat nun diese hübsche Hut auch die Laufstege erobert. Meine japanischen Freundinnen (alle um die 40) schätzen ihn schon lange.

Und der asiatische Stil ist in meinen Augen fast einen Tick cooler als der französische.

Wenn frau bedenkt, wie sehr die Entwürfe im Haus Chanel auf den asiatischen Markt ausgelegt sind und sehr viele Elemente des japanischen Streetstyles aufnehmen.

 

paperbag-hose-stylen_slingback-pumps_armani-tasche_bucket-hut_spitzen-bluse_oceanblue-style.-02.jpeg

 

Der Bucket Hat, also auf Deutsch: „Eimer Hut“, was nun wirklich ein sehr drolliger Name ist, hat vor allem eine Hauptrolle bei Prada und den Entwürfen von Dior eingenommen. Und das Tolle? Dior etwas setzt auch bei der Sommermode 2020 auf (Stroh-) Hut!!!

Das fabelhafte an diesem Hut Trend ist, dass er so alltagstauglich ist und wirklich zu jedem Look passt.

Für das nachhaltige Wiesbadener Mode-Label „Chichino“ habe ich diesen Hut hier zu den eleganten Kleidungsstücken aus der Capsule Wardrobe mit derselben Tasche kombiniert.

 

Der Hut als Statement und Hingucker

Sehr lustig ist, dass er bei Opas und Omas dieser Welt sehr beliebt ist. In welchen Schrebergarten ist er noch nicht aufgetaucht. So ist die Mode. Nimmt ein total banales Kleidungsstück unseres Alltags und haut etwas Neues raus. So wie vor einiger Zeit das belgische Label Vêtements es mit seinen DHL-Klamotten vorgeführt hat.

Amüsant ist jedenfalls, dass ich in letzter Zeit schon oft versucht war ältere Dame, die einen solchen Hut tragen, auf der Straße anzusprechen und zu fragen, ob die den Hut absichtlich als modisches Statement tragen.

Meistens bin ich mega neidisch, weil es sich um ein sehr schickes Exemplar mit einem tollen Karo- oder Farbmuster handelt! 🙂 (Spaß:))

 

huete-tragen_paperbag-hose_armani-tasche_bucket-hut_spitzen-bluse_oceanblue-style.-5-01.jpeg

 

Hüte als rebellisches Statement

Gerade dieser Hut hier ist sehr vielseitig, passt er sich doch jedem Look an: Auf Instagram habe ich euch schon mal meinen lässigen Herbst-Look mit schwarzem Mantel gezeigt, als ich mit meinem Hund Kelly Gassi im Park ging.

Hüte tragen das ganze Jahr: Tatsächlich finden sich auf meinem Account alle möglichen Hüte oder Kopfbedeckungen im Allgemeinen: meine allerliebste Bakerboy-Mütze, Strohhüte, groß und klein für den Sommer, bis zum Kopftuch à la Grace Kelly ist alles dabei.

 

 

affiliate link

 

Abgesehen davon, dass ein Hut einen ganz praktischen Zweck erfüllt, nämlich Kopf und Ohren vor Sonne, Wind und Wetter zu schützen, verpasst er je nach Stil einem Outfit die besondere Note:

Das Gewisse Etwas, wenn ihr so wollt und auf das ich so gerne achte, wir treue Leserinnen wissen. 🙂

Verspielt, witzig oder elegant  – die Kopfbedeckung hat Stil – und dass ein Hut nicht nur ein Hut ist, hat ja die großartige Greta Garbo in dem Film „Ninotschoka“ wunderbar demonstriert, wie das Buch „Mode im Film“ sogar zitiert.

Ich verneige mich sowohl vor dem Drehbuchautor, als auch vor dem kongenialen Kostürmbildner, namens Gilbert Adrian.

 

Hüte tragen wie in Hollywood

Jenen Kostümbilder beschrieb die New York Times als einen der größten seiner Zeit in Hollywood, der für viele Stars elegante Film- Looks schuf. (Anm. Die Quelle habe ich hier verlinkt, weil ich ein Abo des NYT habe. Es ist aber bezahlter Content.)

Anders als in oben genannten Mode-Buch wird die von Garbo dargestellte linientreue Russin nicht nur wegen der Mode im Schaufenster weich. Nein.

Sie wird beim Anblick eines Hutes schwach. Natürlich spielt der Hut später noch eine zentrale Rolle für die Entwicklung ihres Charakters. 🙂 Im Film verkörpert der modische Hut Spaß, Dekadenz und Frivolität.

Ihn zu tragen bedeutet dann also einen Akt der Emanzipation, der Rebellion gegen Vorschriften.

 

armani-tasche-pink_mode-blog_ue50_oceanblue-style.jpg-01.jpeg

Bäng: Die Accessoires Baby!

Lasst uns aber nicht die restlichen Accessoires vergessen.

Abgesehen davon, dass die Paperbag Hose gleich eleganter gestylt ist, wenn ich eine viktorianische (Spitzen-) Bluse dazu trage, schiebt die mehrreihige Kette den Glam-Faktor nach oben.

Die Kette ist ein Souvenir aus Kyoto, das ich mir von meiner 12-tägigen Japan-Reise mitgebracht habe. Mein Japan in persönlichen Bildern.

 

huete-tragen_paperbag-hose_pumps_armani-tasche_bucket-hut_spitzen-bluse_oceanblue-style.-02.jpeg

Herbst Farben mit Neon – Akzent

Kommen wir zu den Farben: Ihr könntet jetzt einwenden, dass das Outfit in Schwarz-Grau gleich noch viel eleganter wirken würde, wäre die Tasche in einer neutralen Farbe gehalten. Stimmt.

Aber: Ich wollte ja Spaß haben.

Sollte es der Anlass verlangen, kann ich immer noch eine schwarze Tasche dazu kombinieren. Wollte ich aber nicht.

Stattdessen greift die pinkfarbene Lacktasche den Glanz des Bucket Hats auf und rundet den Look so ab.

Bäng!

 

huete-tragen_paperbag-hose_slingback-pumps_armani-tasche_spitzen-bluse_oceanblue-style.-02.jpeg

 

Mein Stil-Tipp: Wenn ihr mit dem drolligen Hut nicht klarkommt, dann greift einfach zum Klassiker: Der Baker-Boy Mütze, die wirkt maritim, sexy und ein bißchen provokant.

Hier auf OB Style geht es gleich im Easy Chic nächsten Sonntag weiter: die Paperbag Hose gestylt zur Lederjacke mit einer meiner liebsten Farben des Herbstes: Petrolgrün. Was muss ich beim Kauf einer Lederjacke beachten, werde ich unter anderem beantworten.

Kopfbedeckung tragen – ist das euer Ding? Welche? Wie findet ihr Bucket Hats? Meerblaue Grüße

 

-Sabina

 

PS: Ihr lest gerne auf OBStyle? Dann tragt euch doch schwuppdi für den Newsletter in der rechten Spalte ein und macht mich zu einem noch glücklicheren Menschen! #nospam #Hundebesitzerin

PS2: Sharing is caring. Meine Looks inspirieren euch? Ich freue mich, wenn ihr sie auf PINTEREST teilt. Einfach aufs Knöpfsche im jeweiligen Bild drücken.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  1. Hallo Sabina.
    sehr cooler Look mit dem Hut und den vielen Ketten. So könntest du auf eine NY 5th Avenue-Nachmittagseinladung. Cool 🙂

    Ich habe einen ähnlichen, den ich aber sehr sehr sehr selten anziehe. Mein Blumentopfhut, auch in schwarz, aber im Samtlook. Da hat mich Diane Keaton inspiriert.
    Aber ich muss sagen, ich bin eher der Strickmützentyp, nicht der Huttyp. Ich finde es schade, dass Hüte so fast komplett aus dem Straßenbild verschwunden sind, Hüte und Handschuhe.
    Vielleicht sollte man ein Hut-/Handschuherevival starten?
    Liebe Grüße
    CLaudia

    1. Aber merkst ja sicher, dass ich schon eifrig an dem Revival arbeite. Vor allem sind die Dinger so nützlich beim Bad Hair Day 🙂 Im Unterricht in der Schule hat mich der Lehrer mal rausgeworfen, weil ich meinen Hut nicht absetzen wollte. Ich war zutiefst empört: Das war eine Gesamtkomposition in Rosa. Da setz ich doch nicht den Hut ab. *lach* LG Sabina

  2. Ich finde du kannst diese Hüte wirklich gut tragen und die Kombination mit der pinken Tasche finde ich wirklich sehr gut gelungen! Mir stehen leider wirklich kaum Hüte und wenn ic mal ein Hut aufsetze ist es vor allem an meinem Bad Hair Day geschuldet.

  3. 🙂 Hahaha, so einen Hut habe ich auch, liebe Sabina!
    Aber meiner ist aus regenfestem Nylon mit orangefarbenem Futter. Den trage ich nur bei echtem Schietwetter. D.h., ich könnte ihn wohl gleich ausgraben…
    Liebe Grüße
    Claudia 🙂

    1. Liebe Ulrike, der würde dir nicht nur super zu Gesicht stehen, du würdest ihn sicher auch schick kombinieren. Hab noch eine schöne Woche und danke fürs Vorbeischauen. Liebe Grüße von Sabina