Herbstlieblinge: Karobluse, Cowboystiefel oder Sneakers?

karo-bluse_cowboy-boots_western-fashion_herbsttrends_jeans_military-jacke_mode-blog_ue50_oceanblue-style_frankfurt (10)

WERBUNG wegen Markennennung /

Es kann nicht nur am Herbst liegen, dass Cowboy Stiefel nun das angesagte It-Piece der Stunde sind. Nein. Es liegt ganz sicher auch an ihrer Vielseitigkeit. Cowboystiefel sind quasi die Sneakers unter den Boots 🙂 Ich kann sie auf komplett unterschiedliche Arten tragen: ob bunt, ob braun – ich liebe einfach jede Optik. Witziges Detail: Die Reptil-Optik hat die britische Mode-Website „WhoWhatWear“ gerade zum „Mikrotrend“ ausgerufen. Was es doch für lustige Wortschöpfungen gibt.

 

karo-bluse_cowboy-stiefel_boots_western-fashion_herbsttrends_jeans_military-jacke_mode-blog_ue50_oceanblue-style_frankfurt (10)

Dass dem Karo ja schon die Stunde geschlagen hat, darüber haben wir ja im letzten Post „Wie style ich Karo?“ gesprochen. Aber haltet die Hüte fest, ich fange mit Karo erst richtig an. Heute habe ich einen Look für euch, der einfach auf ein paar Lieblingsbasics basiert: eine Jeans mit hohem Stretchanteil. Daher trage ich sie schon so lange 🙂

Eine karierte Hemdenbluse zum dunkelblauen Blazer und dazu drei Schuhvarianten. Einen ähnlichen Look hatte ich euch schon mal zu Loafern gezeigt zum Ringelshirt – übrigens zufälligerweise am gleichen Ort fotografiert.

Für dieses Shooting war ich mal wieder mit der lieben Cla von Glamupyourlifestyle unterwegs.

karo-bluse_cowboy-stiefel_boots_western-fashion_herbsttrends_jeans_military-jacke_mode-blog_ue50_oceanblue-style_frankfurt (11)-01

Ein Faible für Westernfashion

Ich mag Westernfashion, weil sie so unglaublich lässig ist. Fransen im großen Stil müssen es jetzt nicht sein, auch nicht so das Maxikleid im Stil der amerikanischen Pioneerfrauen aus dem 16. Jahrhundert 🙂 Aber die Karobluse offen über ein T-Shirt getragen, ist DIE kalifornische Uniform schlechthin. Bei den Temperaturen an der Westküste natürlich oft zu Shorts – aber immer die Cowboyboots dazu.

 

cowboy-stiefel_boots_karo-bluse_mode-blog_ue50_frankfurt_oceanblue-style.jpg

 

Als urbanes Asphalt-Cowgirl mag ich im Herbst meine Militaryjacke dazu. Sowohl die Jacke als auch die Hose habe ich vor ein paar Jahren beim Shopping auf der 5th Avenue in New York entdeckt. Kennt ihr Uniqlo? Ich liebe deren Basics vor allem bei Daunenjacken und Hosen halt. 

 

Die Taschenfrage

Klare Sache: Der Mustermix schlägt zu, wenn Karo auf Leo trifft. An weniger modemutigen Tagen greifen ich gerne zur roten Beuteltasche, an der ich den einfarbigen Riemen gegen einen Blumengurt ausgetauscht habe.

 

karo-bluse_cowboy-stiefel_boots_western-fashion_herbsttrends_jeans_military-jacke_mode-blog_ue50_oceanblue-style_frankfurt (10)

 

Cowboy Stiefel als Statement Piece

Mit den angesagten Cowboyboots lässt sich ein schönes Statement im Look setzen, aber auch mit bunten Sneakers verlängere ich meine Sommerlaune in den Herbst! Tja, so einfach geht das manchmal 😉

Cowboy Stiefel waren für mich ein Modetraum seitdem ich denken kann. Andere sehnen sich nach einem Porsche, ich wollte immer Cowboyboots. Mein erstes „richtiges“ Paar habe ich mir dann von meinem sauerverdienten Geld als Studentin in Kalifornien geleistet – und immer getragen. Sie waren braun und saßen einfach wie angegossen.

Countrymusik ist eigentlich gar nicht so mein Ding. Aber, wenn ich „Country Roads“ von John Denver höre, dann werde ich immer ganz sehnsüchtig.

 

 

 

 

 

*affiliate link

 

Even Cowgirls get the Blues – und greifen dann zu Sneakern

Wenn mein Pferd seinen freien Tag hat oder der Sonne nach Fuerteventura gefolgt ist, bietet sich statt Boots dann ganzstinknormal urban auch Sneakers an – etwas cooler als Plateau, in denen sich wegen der dicken Sohle sogar elegant abrollen lässt. Zum Shooting angereist bin ich in dem Look ganz unten. Bequeme Sneakers und T-Shirt unter der Bluse, weil ich direkt aus der Arbeit gekommen bin.

 

karo-bluse_cowboy-boots_western-fashion_herbsttrends_jeans_military-jacke_mode-blog_ue50_oceanblue-style_frankfurt (10)
Wo bleibt denn nur wieder das Pferd?

 

Zufall, Kismet oder Karma?

Was ich witzig finde an den Plateausneakern ist, dass das Metallic mit den Knöpfen der Jacke korrespondiert. Solche modischen Spielereien mag ich sehr. Zufällig passt auch das Korallenrot der anderen Sneakers zum T-Shirt, das übrigens aus der #Meerzeit“-Kollektion von Kohlori stammt.

 

Übrigens: Auf jede Bestellung erhaltet ihr bei Kohlori mit dem Code „Oceanblue10“ dauerhaft zehn Prozent Rabatt auf eure Einkäufe!!!

 

 

karo-bluse_cowboy-boots_western-fashion_herbsttrends_jeans_military-jacke_mode-blog_ue50_oceanblue-style_frankfurt (10)

 

Manche Menschen behaupten ja, dass es keine Zufälle im Leben gibt. Da bin ich zwiegespalten. Generell halte ich vieles im Alltag für Zufall, weil es mir sonst zu bedeutungsschwanger wäre. Allerdings sind wenige wesentliche Dinge Leben passiert, die kamen genau zum richtigen Zeitpunkt. Genau wie ich der Meinung bin, dass es jemand sehr gut meint mit mir in diesem Leben.

Also, so wie wir Kelly bekommen haben. Das war schon eine Verkettung unglaublich glücklicher Umstände.

 

karo-bluse_cowboy-boots_western-fashion_herbsttrends_jeans_military-jacke_mode-blog_ue50_oceanblue-style_frankfurt (10)

 

Das beste Feature ever

Natürlich freue ich mich, wenn Magazine und Marken meine Looks auf Instagram featuren. Da beißt die Maus keinen Faden ab. Aber ich war so eine „proud mama“ heute, als Miss Kelly und ich auf „Lhasaapso.daily“ gezeigt wurden.

Wir haben ja ewig und drei Tage recherchiert, was sie für eine Rasse ist. Und nun die Bestätigung zu haben, dass sie wirklich zu diesen wunderbaren Hunden namens „Lhasa Apso“ gehört, bringt ganz viel Glück in den Tag.

PS: An der Frise arbeiten wir gerade. Ich vermute, bis wir Anfang Dezember zum Friseur gehen, wird Kelly ihren Kameraden sehr ähneln 😉

lhasa-apso_kleine-hunde_adoptiert_strassenhunde

 

Wie seht ihr das mit dem Zufall? Wie würdet ihr Cowboystiefel noch stylen? Meerblaue Grüße

 

-Sabina

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  1. Cowboystiefel hab ich gern getragen, seit ich denken kann, unabhängig von Trend. Mit Tartan geht’s mir ähnlich. Zu beidem hab ich irgendwie einen ganz persönlichen Bezug 🙂 Deshalb würde ich beides zwar immer tragen, freu mich aber natürlich, dass beides wieder Trend ist, einfach, weil man jetzt wieder die Auswahl hat. Deine Fotos find ich ganz toll, echte Profi-Schüsse… 🙂 Cowboyboots trag ich am liebsten zu Kleidern oder Röcken. Nicht an Zufälle zu glauben ist ein großer Trost manchmal. Ich denke, es symbolisiert einfach die große Hoffnung der menschen, dass ein Sinn oder ein System hinter dem großen Ganzen steckt… wäre alles eh bloß Zufall, wäre es vermutlich ganz schön deprimierend… was meinst Du?
    Liebe Grüße, Maren

    1. Manchmal finde ich es auch sehr erleichternd zu wissen, dass eigentlich nichts eine Bedeutung hat. Es ist nur wichtig, was wir persönlich für wichtig halten. Dann ist das auch eine große Freiheit.Aber ich stimme dir zu. Es ist die Kehrseite. Ganz liebe Grüße zu dir. Sabina

  2. What a beautiful photos Sabina! You look fabulous! I have one pair of cowboy boots , that I got from Gerben when we were just together.I still have them but can t walk on them because the heel is very ,, schuin,,
    Ik hoorde straks ,,Zouterlande,, van Blof en moest meteen aan jou denken!

    1. Aw that is so sweet of you lievste Nancy. Guess what? We are off to Walcheren in a couple of weeks and back in Zoutelande next year. Yay. But it is really heartwarming that you still got that pair. I would hold on to it as well. xo Sabina

  3. Hallo Liebes,
    phu jetzt kann ich mich gar nicht entscheiden, welche Schuhe ich cooler zu dem Look finde!
    Ich liebe PlateauSneaker und finde deine Metallic Variante einfach klasse… Cowboystiefel habe ich aber auch schon immer geliebt und besitze selbst welche, die man schon als Vintage bezeichnen könnte 😀
    WAs den Zufall angeht, so bin ich meist noch etwas unschlüssig…

    Schönen Feiertag meine Liebe!
    Anette à la Heppiness

    1. Ja, Vintage-Stiefel sind dann natürlich erst so richtig cool. Das kann ich mir sehr gut vorstellen liebe Anette! Sei lieb gegrüßt und Danke für deinen Besuch.

  4. Oh Ich liebe Countrymusik, Karohemd und Cowboystiefel, besonders wenn sie in trendiger Reptil-Optik sind! Deine Schuhauswahl ist ein Traum, mir gefallen sie alle, der Look wird nie langweilig! Jede Variante ist für jeden Geschmack und jeden Anlass! Klasse, du siehst super toll aus!
    Liebe Grüße,
    Claudia

  5. Doch, ich mag Country. Auch als Musik. Deinen Karostyle mit den Stiefeln finde ich echt klasse. Mir gefallen aber auch die Sneaker. Von Kelly bin ich absoluter Fan. Schön, dass Du Cla wieder getroffen hast. Die Fotos sind klasse geworden.

    Liebe grüße Sabine

    1. Liebe Sabine, das finde ich ja sympathisch an dir, dass du Country magst. Und du mit deiner Sneakerliebe lobst auch jene Stil. Das freut mich sehr. Ja, es ist so praktisch, wenn Bloggerinnen nahe beieinander wohnen und sich unterstützen. Herzliche Grüße zu dir. Sabina

      PS: Kelly sendet spezielle Grüße

  6. Ich liebe diese Jacke, sie ist so cool. Die Goldknöpfe und die taillierte Form. Love it.
    Ja, offene Karohemden über T-shirts getragen war total in. Meine Freundin trug Cowboystiefel dazu. Ich nie.
    Als California-Girl würde ich die natürlich mit Jeans-Shorts und Cowboyhut stylen. 🙂 Yee-haw
    Countryroads macht mich immer ganz wehmütig und fernsüchtig.
    Viele Grüße,
    Claudia

    1. Sehr gut, sehr gut. Du bist ganz klar eine Frau nach meinem Geschmack liebe Claudia. Wenn du auch von Kalifornien träumst, dann kommst du modemäßig nächstes Frühjahr ja voll auf deine Kosten. Liebe Grüße von Sabina