wie style ich Karo?

Karorock-Westwood_Mode-blog_oceanblue-style (8)-01

Was tragen richtig coole, lässige Frauen? Karo natürlich. Die lässigsten Frauen? Dachten wir bisher immer doch an die Pariserin. Aber die kann diese Saison mal ein Schläfchen einlegen. Die lässigen, kämpferischen, starken Frauen sind die Schottinnen. Denkt nur an Annie Lennox, diese fantastische Stimme aus dem Duo Eurythmics?  Trägt natürlich Schottenmuster mit knallrotem Korsett! Debbie Harry? Zwar keine Schottin, hat im Laufe ihrer schillernden Karriere immer wieder Schottenkaro getragen, gern zur Jeansjacke kombiniert.

 

Karorock-Westwood_Mode-blog_oceanblue-style (21)-01

 

„Wie style ich Karo“, fragte meine Bloggerkollegin Claudia von Happyface. Meine Looks dazu zeige ich heute, verrate euch etwas über den einfachen Styling-Trick dazu und muss unbedingt über die Magie des Schottenkaros mit euch reden, der sich hinter dem Muster verbirgt, dass jetzt alle haben und tragen wollen!

„Alles Karo, was meine Garderobe aufzuweisen hat, stammt direkt aus dem Land, dass den Punk, die Dudelsäcke und After Eight erfunden hat. England und Schottland. Bei Karo werde ich so schwach wie sonst nur bei Schoki.

Schottenkaro ist ja so einzigartig auf seine Art.

Kein Muster gleicht einem anderen – und für Modemutige bietet es unzählige Kombinationsmöglichkeiten: einfach eine Farbe aus dem Muster aufgreifen und mutig munter losmixen! Wenn es mal schiefgeht, ihr wisst ja: Keep calm and carry on“. Oder auf Schottisch: Ooh wheesht and get on wae it.“

 

HappyFace313-wie-style-ich-karo

 

Karo Tartan oder Plaid?

Ich mochte Karo schon immer sehr, diese Saison ist es aber auch total angesagt. Da will ich natürlich zuschlagen, und schauen, ob ich nicht noch mehr Karomuster finden kann. Und ich überlege mir mal, wie Karo sich denn so stylen lässt. Erwartet aber keine schrillen Sprünge heute. Die Kombination Blümchen und Tartan wie Karo im britischen Englisch heißt, die Amerikaner nennen es „Plaid“, ist hübsch. ich greife aber lieber bei Mustermix zu einer Kombination mit Streifen.

 

Karorock-Westwood_Mode-blog_oceanblue-style (16)

 

Die Magie des Schottenkaros

In Schottland hat ja jeder Clan seine eigene Farbe. Es existieren unzählige Kombinationen, die einer Familie zugeordnet sind. Übrigens könnt ihr ein Stück Land in Schottland erwerben und erhaltet damit den Titel „Laird“ 🙂

Die Schotten waren immer schon Rebellen und mussten sich gegen die Engländer wehren. William Wallace, gespielt von Mel Gibson, verkörpert diesen Charakter des Landes wohl am besten. Dazu kommt eine ausgeprägte poetische Ader. Die Stadt Edinburgh ist ein einziges Gedicht.

Gelegen auf zwei Hügeln verströmt sie mit ihren mittelalterlichen Burgen und Bauten in der Alten Stadt, den unterirdischen Gängen und engen, dunklen Gassen eine poetische Stimmung, die mich sofort gefangen nahm. Harry Potter Fans kommen hier visuell voll auf ihre Kosten.

 

Karorock-Westwood_Mode-blog_oceanblue-style-01

Die Autorin J.K. Rowling lebt ja in der schottischen Hauptstadt, schrieb hier im Elefant Café ihre Bestseller. Ehrlich? Ein hoch auf ihre Beobachtungsgabe. Denn wer die Romane kennt, Diagon Alley, wo die Harry, Ron und all die anderen ihr Material vor Schulbeginn kaufen oder mal ein Butterbier trinken gehen, ist einfach nur die Schönheit, die Architektur Edinburghs aufs Papier gebracht.

 

Karorock-Westwood_Mode-blog_oceanblue-style-01

 

Rebellisch. Schottisch. Kein Wunder, dass die Punks aus England sich das kämpferische Muster der nordischen Nachbarn zu eigen machten. Mit Sicherheitsnadeln trugen sie es zur Lederjacke und Kampfstiefeln. Vivienne Westwood war oder ist eine Ikone des Punks, sie war ja mit den Sex Pistols ganz dicke. Die Band ist passe, dem Schottenkaro bleibt sie in ihren Kollektionen immer treu.

 

Karorock-Westwood_Mode-blog_oceanblue-style (8)-01

Meinen Rock entdeckte ich einmal während des Neujahrskonzerts der Wiener Philharmoniker. Westwood hatte dem Ballett die Kostüme geschneidert, die so atemberaubend schön waren, dass ich sofort danach googeln musste. So stieß ich auf dem Rock, der eigentlich Teil eines Kostüms ist. Doch die Jacke ist ausverkauft. Auch 2nd Hand habe ich sie bisher nicht finden können. Falls jemand von euch sie mal entdeckt, wäre es schön, wenn ihr mir Bescheid gebt!!!

 

 

*affiliate link

 

Was ist das Stylegeheimnis der Karos?

Sie sind gar nicht so schwer zu mixen. Ganz im Gegenteil. Ich nehme mir immer eine Farbe aus dem Muster heraus. Etwa blau oder rot oder lila oder gelb. Vivienne Westwood hat es mir da schön einfach gemacht. Die Innenseite des Rocks ist hellblau so wie die hellblaue Streifenbluse mit Ananas Print de  ich euch gerade auch zum Karorock gezeigt habe. Auch meine lila Seidenbluse mit Rüschen kann ich dazu tragen, weil ein Streifen Lila im Rock vertreten ist.

 

 

Und wenn ihr mal genau bei meinem roten Macintosh-Karorock hinschaut, denn ich schlicht mit weißem Top und Lederjacke kombiniert habe, dann ist die hellblaue Tasche dazu gar nicht so gewagt. Obwohl sie auf den ersten Blick einen spannenden Kontrast schafft, finden sich sowohl das hellblau als auch das Gelb im Rock wieder. Tataa: Das ist der ganze Styling-Trick.

 

 

Karorock-Westwood_Mode-blog_oceanblue-style-01

 

Schottland 2019

Drückt mir die Daumen, dass der Brexit weich landet. Denn wir haben für nächstes Jahr eine Rundreise nach Schottland geplant. Wer war schon mal dort und hat Tipps? Und wie kombiniert ihr gerne Karo? Meerblaue Grüße

 

-Sabina

Link-up: Tinas Pink Friday, Fancy Friday,

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  1. 🙂 Liebe Sabina,
    danke für’s Mitmachen!
    Dein SChottenrock ist toll! Ich hatte mich damals beim neujahrskonzert auch in die Kostüme verliebt. Falls mir mal die Jacke zu Deinem Rück über den Weg laufen sollte, sage ich bescheid.
    Ich war ich mit Freunden in SChottland unterwegs. Station war Inverness und von dort haben wir Tagestouren gemacht. Wir waren in den Highlands, Haben Tontauben geschossen (und ich hatte anschließend blaue Flecken vom Rückschlag des Gewehrs) a haben viel über über die schlacht von Culloden erfahren, von Flora MacDonald gehört, Delphine gesehen u.v.m. Es war richtig klasse!
    Schönen Tag und liebe Grüße
    Claudia 🙂 

  2. Oh ja das sieht toll aus mit dem Pulli. Das habe ich auch schon so getragen. Der Rock ist einer meiner liebsten Teile an Dir Sabina 🙂 Du siehst wunder darin aus.
    Liebe Grüße Tina

  3. Haha, ich dacht immer „Keep calm and carry on…“ auf scottish heißt: „We’re Scots. We don’t Do this „carry on“- Shit!“. Schotten sind glaub ich ein wenig aufbrausender im Allgemeinen… aber haud yer weesht passt da auch!
    Also, Tartans oder Karos: find ich super! Dein Rock hat tolle Farben, ich mag eher blau-grün-Töne als rot. Falls man also in einen Clan einheiraten möchte, muss man darauf achten dass die das richtige Muster/ Die passenden Farben haben. Mit diesem wertvollen Tipp sag ich Cheers, Mate! See ya, bonnie lass! Maren