Souvenir-Shirts, Erinnerungen und Hochzeitstage

souvenir_shirts_hosenanzug_mode-blog_ü40_oceanblue-style

Der Juni ist fast vorbei. Und ich zähle schon die Tage bis zum Urlaub. Puh. Ich habe ja so eine kleine Macke. Weil ich mir aus jedem Urlaub nicht nur gerne Tassen mitbringe (ja, ich habe eine Menge davon im Schrank, haha. Schenkelklopfer. Sondern auch T-Shirts. Neudeutsch: Souvenir-Shirts.

 

Was ist jetzt ein Souvenir-Shirt?

Souvenir-Shirts sind so kitschige, unschuldige T-Shirts, die einem andere aus dem Urlaub mitbringen auf denen noch kitschigere Foto-Motive vom Strand auf den Bahamas oder so verewigt sind.

Kitschig heißt doch aber eigentlich auch: mit ganz viel Liebe gemacht. Ich habe schon T-Shirts zur Erinnerung bedruckt und dann verschenkt. Hauptsächlich an meinen Instagram-Husband. Etwa von unserer letzten Reise nach Kalifornien. Weil es ja eine superdupermegabesondere Reise war. Wir hatten unter anderem unseren 20. Hochzeitstag in San Diego gefeiert. (Nein, ich habe nicht drei T-Shirts auf einmal mitgebracht. Alle meine Souvenir-Shirts habe ich über die Jahre zusammengekauft 😉 Aus Antwerpen, etc etc.

 

t-shirt_souvenir-shirts_mode-blog_ü40_oceanblue-style_gucci_adidas_sneakers_hoodie

Liebe, Jahrestage und Erinnerungen

Tja, und jetzt ist der Monat fast rum und ein weiterer Hochzeitstag, der 22. wartet auf mich. Runde Jahrestag gehören gefeiert, keine Frage. Aber so „normale“? Nach zweiundzwanzig Jahren? Feiert man da noch? Weil mich die Frage so beschäftigt hat, habe ich gestern das zweite Live Video auf Instagram gedreht.

2014 war auch so ein „normaler“ Jahrestag. Da waren wir Groß-Umstadt, wo eine große portugiesische Gemeinde lebt und im Juni immer das Fest des Johannes feiert. Wir lieben beide Lusitanien, und haben so unsere Gemeinsamkeit gepflegt. 2016 haben wir zuerst über den Dächern von Frankfurt und dann in einem japanischen Restaurant begangen. Also ganz unterschiedlich. Einmal habe ich Jeans, das andere Mal ein Designerkleid getragen.

 

**affiliate link

 

Mein Mann vergisst auch keinen Tag 🙂 Und obwohl ich es nicht jedes Mal krachen lassen muss, will ich einfach Zeit zusammen verbringen. Unglaublich vorteilhaft ist es natürlich, wenn keiner der beiden Beteiligten an besagtem Tag mit dem falschen Bein zuerst aufgestanden ist. Aber einfach richtig ordentlich kitschig in Erinnerungen an den Tag vor 22. Jahren schwelgen: „Weißt du noch wie….?“ Das finde ich klasse. Hochzeitstag feiern bedeutet dann auch, einen Tag der Erinnerungen zu begehen? Vielleicht mit einem gemeinsamen T-Shirt? Nee, Spaß…

 

Im Live Video auf Instagram, erst mein zweites und ich hatte ganz schön Lampenfieber, wollte ich von euch wissen wie ihr Hochzeitstag feiert. Anni schrieb mir, dass sie und ihr Mann feiern, dass sie sich haben.

Ist das nicht schön?

 

 

Was ist denn nun mit Souvenir-Shirts?

Ja, also es gibt ja manchmal Mode-Erscheinungen, die hätte man fast selbst erfinden können. Wobei ich meinen hellblauen Souvenir-Hoodie zur Hosenanzug-Aktion 2017 schon gezeigt habe. Da ja bekanntlich wiederholen für Erinnerung sorgen soll, auch bei Leserinnen, schiebe ich euch das Bild nochmal vorbei hier 🙂

Ob Hawaii-Motiv, Eifelturm oder halt kalifornische Palmen, mit dem Shirt schwelge ich in Urlaubslaune oder fröne den Erinnerungen. Ganz nah ist mir dann mein geliebtes San Diego, das ich im Alltag in Deutschland so sehr vermisse. Mit dem Souvenir-Shirt ist die Sehnsucht dann ein bißchen kleiner. Und wenn ich meine japanischen Freundin Satoko mal wieder besonders doll vermisse, dann schlüpfe ich in mein Shirt mit dem Aufdruck des Berg „Fuji“. (In meinen Instastories noch bis heute Nachmittag zu sehen.

 

hosenanzug_kombinieren_modefluesterin_modeblog_oceanbluestyle_souvenir-shirts

 

Wie style ich Souvenir-Shirts?

Souvenir -Shirts style ich am liebsten wie gesagt zur Jeans mit Sneakern oder auch zum Hosenanzug. Der Guardian hat ein Video mit noch mehr Styling-Tipps „Ready-faded nostalgia of a holiday you never took“ Die Boots im Westernstil sind dann schon sehr fashion forward, weil sie zwei Trends aufgreifen in dem Look. Das grüne T-Shirt mit Hawaii-Print habe ich im Laden meiner Universität in San Diego erstanden. (Genauso wie den weißen Hoodie.) Es zeigt das Gründungsjahr „1960“. Schulen in Amerika können so jung sein 🙂

Souvenir-Shirts sind dann eigentlich das Schönste und Individuellste, was ich tragen kann. Noch ein paar Länder stehen auf der Bucket-List? Dann ist es doch toll schon mal das Shirt mit etwas Fernweh anzuziehen…zur Vorfreude. Jetzt fehlt mir eigentlich noch ein Souvenir-Shirt aus Edingburgh, um die Vorfreude auf Schottland im nächsten Jahr zu schüren.

 

t-shirt_souvenir-shirts_mode-blog_ü40_oceanblue-style_gucci_adidas_sneakers_hoodie

 

Den Hoodie trage ich gern zum Faltenrock und Plateau-Sneakern. Und das stinknormale grüne T-Shirt zur rosafarbenen, oder puderfarbenen ausgestellten Anzughose. Alternativ dazu weiße Sneakers oder nudefarbene Plateausandalen oder auch besagte Westernboots, wenn ich ganz mordsmäßig modemutig unterwegs bin.

 

Welches Motiv hättet ihr gern auf Souvenir-Shirts? Und ist es wichtig, jeden Hochzeitstag zu feiern? Wie feiert ihr? Meerblaue Grüße

 

-Sabina

 

Link-up: Fancy Friday, Tinas Pink Friday,

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  1. Wir gehen meist gemütlich essen wenn es passt. Manchamal ist es aber schwierig, wegen der Arbeit. Dann gemütlch zu Hause anstoßen.:)
    Ich finde das eine schöne Idee mit den Shirts. Das ist genau mein Geschmack. Ich kaufe ja meist Taschen oder Modeschmuck im Urlaub.
    Liebe Grüße Tina

    1. Wir haben auch Zuhause gemütlich auf dem Sofa mit Sushi verbracht. Das ist nach meinem Geschmack. Die Idee mit den Shirts kann ich mir bei dir auch sehr gut vorstellen liebe Tina. Hab noch einen schönen Sonntag! LG Sabina