pyjamastil im alltag: streifenhose und off-shoulder top mit roten schuhen

Also wer jetzt hier beim Wort „Pyjamastil“ einen Schlafanzug erwartet hat, den muss ich leider enttäuschen. Den Pyjama gab es schon viel früher im Blog. Übrigens auch mit den roten Slingbacks.

Mich interessieren viel mehr Nuancen dieses Stils wie etwa diese Nadelstreifenhose, die ich mal mit den beliebten Grundfarben des französischen Stils kombiniert habe.

Was kommt Sabina uns jetzt ständig mit blau, weiß, rot und den Franzosen, mögt ihr euch fragen. Zurecht. Aber bedenkt: ich bin ein Sommertyp und diese Farben hausen zuhauf in meinen Kleiderschrank. 🙂

 

 

Manchmal habe ich gelesen, dass Bloggerinnen „Mut“ brauchten, um roten Lippenstift aufzulegen, der als „Klassiker“ gilt. Das hat mich überrascht. Für mich ist es eher eine Frage der Stimmung.
Habe ich Lust auf diese Präsenz, die diese Farbe signalisiert, oder nicht? Fertig. Wobei ich eher gegen Abend dazu greife als tagsüber. Da wirkt roter Lippenstift auf mich schnell vulgär.

GELBE ZÄHNE MIT KÜHLEN ROTFARBEN AUSGLEICHEN

Allerdings wäre da das leidige und oft eher peinliche Thema zu bedenken: Roter Lippenstift macht gelbe Zähne. Huch. Weiß ich selbst.
Doch die Brigitte hat sich da mal was einfallen lassen. Also im Wesentlichen lautet die Formel: „keine warmen Farben auftragen wie Koralle oder Orange.“

 

Wie ihr auch im nächsten Sonntagspost sehen dürft, trage ich die Kombination aus blau-weiß und rot seit meiner frühesten Kindheit. 🙂

Auch die roten Lackschuhe sind schon olle Kamellen für mich.

Die Slingbacks haben aber einen sehr großen Vorteil: sie wirken durch die Lücke hinten fragiler und nicht so wuchtig wie geschlossenen Pumps. Ich trage sie auch in der Ballerina-Variante sehr gern.

 

Seit ich angefangen habe zu bloggen, hat sich mein Stil ja auch enorm weiterentwickelt. Du meine Güte! Ich erkenne mich fast manchmal nicht wieder. Die größte Lehre?

Auf bewährte Farben zu setzen. Meinen Farbtyp als Sommer kannte ich schon. Doch durch das Bloggen achte ich viel konsequenter darauf.

 

 

Übrigens: die nächsten zwei Wochen macht der Freitagspost eine Pause. Aber gleich jetzt am Sonntag teile ich etwas ganz Persönliches und Besonderes mit Euch!

Und nun zum Post hier: Habt ihr etwas, was sich seit euren Kindertagen bewährt hat? Und wieder die Schmuckfrage: was würdet ihr dazu tragen?

-Sabina

 

  1. keinen schmuck!
    das ganze ist so klar und frisch – schmuck würde das stören.
    ich kenne viele frauen für die lippenstift überhaupt schon eine mutprobe bedeutet. was für dich und mich eine stimmungsfrage ist – ROT – scheint manch anderer undenkbar. oder extrem gewagt. man staunt – zumal das "risiko" ja gering scheint…..
    xxxx

  2. Ich dachte immer roter alippenstift sei eine Frage des Alters. Es ist viel eher eine der Reife. Rot trage ich vermutlich erst die letzten 10 Jahre. Meist als kühlen Ton. Aber nicht immer, wenn die Kleidung etwaa anderes verlangt. LG Sunny

  3. Ganz tolles Outfit liebe Sabina!!! Das Oberteil fand ich ja letztens schon total süß. Die Hose ist auch super, die Schuhe gefallen mir auch sehr gut! Dazu der rote Gürtel. TOP!! Da braucht es wirklich keinen extra Schmuck.
    Deine Fotos sind auch klasse.

    In meinem nächsten Outfitpost habe ich übrigens auch rote Schuhe und roten Gürtel 😉

    Sei lieb gegrüßt, Bianca

  4. Wieder einmal wunderbar, dein Outfit. Das mit der modischen Weiterentwicklung kenne ich, obwohl ich mich gerade frage, ob das nur vom bloggen kommt oder auch ein Stück dadurch, dass uns dadurch Outfits, die wir mal getragen haben, ins Gedächtnis rufen. Wahrscheinlich ein Mix aus vielem und dazu die "Erkenntnisse" die unsere Outfitsfotos so mit sich bringen.
    Ich erinnere mich, mit 15 einmal einen knallroten Lippenstift besessen zu haben. Damit habe ich mir dann Marilyn Lippen geschminkt. Zumindest war das der Plan. Meine Schwester und ihre Freundin haben mich entsetzlich nieder gemacht. Es sehe unmöglich aus…..und für mich war Rot erst mal gestorben. Bis in meine 20er, falls mein Gedächtnis mir keinen Streich spielt. Und heute liebe ich roten Lippenstift immer noch.
    Liebe Grüße
    Andrea

    1. Ja ich bin auch total fasziniert wie sehr sich mein Stil entwickelt hat. So wie du es beschreibst.

      Und Marilyn war auch meine Ikone des roten Lippenstifts. Aber erstmals aufgelegt hab ich den mit Mitte 30. Hab das nie als eine Farbe für mich erkannt. Er steht dir auch wirklich sehr gut.

      Und ich trage ihn auch sehr gern. Schönen Tag noch und LG Sabina

  5. Bei rotem Lippenstift mit 15 hätte meine Mutter mich vermutlich standrechtlich erschossen *grins*
    Hach, die roten Schuhe! Ich liebäugle auch gerade mit einem Paar. Mal gucken, ob das zu mir darf…
    Liebe Grüße
    Fran

  6. Du siehst toll aus und das Outfit steht dir wunderbar. @Lippenstift: Mag ich von Haus aus nicht so und bisher hatte ich auch nur welche, die die Lippen so unangenehm ausgetrocknet haben (da bin ich wirklich empfindlich), dass ich's irgendwann gelassen habe. Was das mit Mut zu tun haben soll, erschließt sich mir allerdings auch nicht und ich sehe das so wie du: Habe ich Lust auf diese Präsenz, die diese Farbe (dieses Kleidungsstück signalisiert, oder nicht? Ende.

  7. Tolle Fotos! Das Top sieht richtig toll aus und die Schuhe in dem kräftigen Rot sorgen für den richtigen Effekt! Eine super Kombi meine Liebe!
    Herzliche Grüße
    Alnis

  8. Slingbacks habe ich bisher nicht einmal anprobiert. 😉 Muss ich aber auch mal machen.
    Lippenstift: Das mit den gelben Zähnen ist leider wahr … :-/
    Hose: Find' ich gut – und einer Pyjamahose sieht sie null ähnlich.
    Ich habe m. E. keine Sachen, die sich seit Kindertagen bewährt hätten. Nee … – bin gespannt auf Deinen Post, der wird bestimmt total niedlich!
    LG
    Gunda

Comments are closed.