we love sommer | ü30 blogger & friends

urlaubsvorbereitung_schulterfrei_strandkleid_oberteil_off

Welche Farbe hat der Sommer? Blau meint ihr? Unendliche viel Nuancen entfaltet das Licht. Nirgendwo ist der Sommer so hell und so blau wie an der Nordsee. Da können die Hamptons an der Ostküste einpacken. Denn solche Dünen, so ein Hin und her von Ebbe und Flut sind einzigartig.

What color has the summer? The google result leads us directly to Pantone’s 2016 trends. Serenity. Is this color for real? Some sort of pastel shade like on pinterest. Yes it is. And it does not get any lighter or blue than at the European North Sea. The Hamptons are nothing like it. Lacking the dunes, the tide. 

Das ist auch kein Pastellblau. Auch kein Eisblau wie im Winter. Ich bin sicher, hier an der See hat sich Pantone für sein „serenity“, die Trendfarbe 2016 inspirieren lassen. Das Licht in Kalifornien ist ein anderes. Wenn ich bei mir Zuhause die Fotos an den Wänden betrachte. Viel kräftigeres Konturen hat die amerikanische Westküsten. 
Das findet ja auch die Filmindustrie seit den 40er Jahren vorteilhaft. 

Its not pastel. Or icy. I am absolutely positive Pantone team went here to find there inspiration. Light in California is different as well. If I look at my pictures on the wall. California is much more clear. Structures are more visible at the westcoast. That is why the Hollywood has been appreciating the location so much. 🙂

Lichtdurchflutet.  Der Sommer birgt immer ein Versprechen. Von Freiheit? Dem Wunsch danach, alles abzuwerfen? Den Alltag? Die Stadtkleidung? Ein Sommer am Meer ist wie kein anderer. Ein Sommer an der See einzigartig. Unvergleichlich. Das Leben steht in seiner ganzen Kraft, alles blüht, alles strahlt wie sonst nie wieder so intensiv im ganzen Jahr.
„Shall I compare thee to a summer’s day“? So beginnt das Sonnet 18 von Shakespeare. Ein Sommertag ist so unvergleichlich schön, dass Liebesgedichte damit beginnen. Reinheit und Solitude, Ruhe und endlos lange Strände.

Light-flooded. Summer holds a promise. Of freedom? The desire to discard our everyday life? Our streetclothes? A summer by the sea is like no other. A summer by the ocean is unique. Beyond comparison. Life is blossoming at its peak. 

Shall I compare thee to a summer’s day! Shakespeare felt this season was a metaphor right to start a love poem with. Purity. Solitude. And endless beaches.  

Kein Roman verkörpert Sommer für mich mehr als Kate Chopin’s „Das Erwachen“. Im 19. Jhd. von den Kritiken abgetan als vulgär, morbide und unangenehm, gilt das Buch heute als unverzichtbar in der amerikanischen Literatur. Es handelt von einer verheirateten Frau, die größere persönliche Freiheit sucht sowie ein erfüllteres Leben. Ehebruch, die Beziehung von Mann und Frau stehen im Mittelpunkt.

„aber was auch immer kommen möge, sie hatte entschieden, niemals mehr jemandem anderen als sich selbst zu gehören. …die Stimme der See ist verführerisch, unablässig, flüsternd, tobend, murmelnd, lädt sie die Seele ein in die Unendlichkeit der Einsamkeit hinabzusteigen…“

There is no novel about summer better than Kate Chopin’s „The Awakening“. Quite tragic. But it does not feel like it. „The Awakening is Kate
Chopin’s novel about a married woman seeking greater personal freedom
and a more fulfilling life. Condemned as morbid, vulgar, and
disagreeable when it appeared in 1899, it is today acclaimed as an
essential American book.“
Adultery
fiction, man and woman relationship are topics Chopin dealt with in the
19 the century. Just think about this for a minute and you will
certainly understand. 

“but whatever came, she had resolved never again to belong to another than herself….The voice of the sea is seductive, never ceasing, whispering, clamoring,
murmuring, inviting the soul to wander in abysses of solitude.” -Kate Chopin.

*affiliate link

And now go and check out my fellow bloggers. What color has summer for you?

Und weil der Sommer so vielfältig ist, haben noch andere meiner Ü30 Bloggerinen sich dazu ihre Gedanken gemacht. Schaut mal vorbei!

Welche Farbe hat der Sommer für euch? Kommentare hier oder auf Instagram oceanbluestyle_at_manderley.

  1. Guten Morgen Sabina, was für ein wunderschöner Post. Sommer am Meer, ja das wär toll. Hier ist es im Sommer leider nicht so angenehm.
    Das kleine Kleid steht Dir wunderbar und es hat kleine Streifen. Toll mit den Blüten und so süß mit den Espadrilles.
    Schön Das am Mirgen zur ersten Tasse Kaffee zu lesen. Dir einen schönen Wochenbeginn, liebe Grüße Tina

  2. Guten Morgen liebe Tina, es ist mir eine große Freude den Montagmorgen mit einem deiner lieben Kommentare beginnen zu dürfen! Freut mich, dass der Post dir gefällt. Hab einen schönen Tag und LG Sabina

  3. süsse tunika! und schnürespadrilles! zauberhaft!
    wunderschöne bilder und ein grossartiger text! ja – das licht am mehr ist was ganz besonderes…..
    hier ist der sommer grün – und zwar so richtig sattgrün. die sonne und der regen lassen im verein mit dem fruchtbarem boden den reinsten dschungel hochwachsen. und ich such immernoch ein rein-grünes sommerkleid – oder wenigstens den stoff dafür 🙂
    xxxxx

    1. Ja, ich war gespannt, welche Farben ihr so nennt. Freut mich, dass du mit deiner schönen, feinen Wahrnehmung/Perspektive meinen Text magst! Dein Grün hab ich direkt vor Augen gesehen bei deiner Schilderung! Grüne Grüße zu dir! Sabina

  4. Dieses ganz spezielle Hellblau hast Du wunderschön beschrieben und gezeigt. Ich bin immer wieder erstaunt, wie sich das Hellblau auch an der Nordsee an den gleichen Stelle im Lauf der Jahreszeiten ändert. Den Pantonegedanken hatte ich dort dieses Frühjahr in einem zarten Sonnenuntergang auch. Wo sollen die Farben 2016 sonst her kommen?

    Die Hampton haben weniger schönes Licht als die Nordsee? Danke für die Info. Wieder eine Reise weniger auf meiner Löffelliste. Gute so. Ich reise ja nicht gerne weit.

    Einen wunderbar hellblauen Sommer wünscht Dir
    Ines

    1. Ich kann dir gar nicht sagen, wie sehr ich mich über dein anerkennenden Worte freue, denn du bist ja nun wirklich die Nordseekennerin! Aber ich habe gehofft, dass all ihr Nordseeliebhaberinnen das auch so wahrnehmt.

      Naja, die Hamptons sind klar schön. Aber ich denke halt immer, wobei ich die Ostküste in den USA wirklich liebe: wenn wir die traumhafte Nordsee mit dem Wattenmeer vor der Nase haben, warum dann in ein m.E. weniger schönes Gebiet fahren? Ich reise auch nicht mehr so gern weit. Naja, du hast ja alles vor der Nase, du Glückliche.

      Aber seit einiger Zeit bleib ich auch lieber in Europa. Bis auf wenige Ausnahmen 😉 Du fliegst nicht gern, meinst du?

      Ich wünsche dir auch weiterhin einen traumhaften lichtdurchfluteten Sommer! LG Sabina

    2. Danke für Deine lieben Worte!

      Fliegen macht mir nichts. Ich bin ehem. Privatpilotin. Ich empfinde die Reisewegezeit als solche als Verschwendung und bin lieber schnell vor Ort und bin nicht gerne sehr weit weg von zu Hause, Bahnfahrten meide ich wegen der Dauer und Unzuverlässigkeit. Eine Reise in die USA finde ich derzeit schon wegen der Reisepassbedingungen inakzeptabel. Meine Fingerabdrücke und Kreditkartennummern angeben? Nein Danke. Ggf. um Einreisen betteln nach Zufallsprinzip? Ebenfalls nein Danke. In Europa ist mir der Süden zu warm, der Osten zu Retro -Czechien 1999 hat mir bis heute gereicht – und der Norden zu teuer. Also fahre ich weiter an die Nordsee und Ostsee, ab und an mal nach Dänemark, mal ein bisschen Segeln auf der Ostsee, die Beste in Zürich zum Shoppen und Wandern besuchen und gut ist es derzeit.

    3. Also du kannst selbst fliegen???? Wie schön ist das denn??? Aber ich meinte das, was du jetzt auch gesagt hast: eher die Reisedauer. Früher hat mir das weniger ausgemacht. Jetzt sind 4 Stunden das Maximum. Für den Urlaub im September muss ich mich schon mental vorbereiten, damit ich es solange aushalte im Flugzeug, dieser Sardinendose. 😉 Der Süden in Europa ist mir auch zu warm. Es kommt halt auf die Reisezeit an. Also an der port. Westküste gibt es im Spätsommer sehr schöne Ecken. Und Zürich? Das würde ich jederzeit immer sofort hinfahren. Bei meinem letzten Besuch bin ich mit der Tram immer bis zum See gefahren. Allein dieser Blick ist ja unbezahlbar. Wie die ganze Stadt 😉 Schönen Tag noch Privatpilotin!

  5. Bin begeistert Sabina! Deine Outfits, deine Texte, ganz groß!
    Heute zeigst du wieder einen zauberhaften Look, die Bilder sind sehr schön 🙂

    Happy Montag, liebe Grüße!

  6. Ach Sabina, Deinen Bilder machen mich ganz sehnsüchtig nach dem Meer… *heul* da wäre ich jetzt auch gern..
    Dein Outfit ist toll. Das Kleid ist super süß und Deine weissen Schuhe gefallen mir persönlich besser, als die Birkenstocks (auch wenn sie zu manchen Outfits schon ganz lässig aussehen). Wunderbar lässig finde ich auch Deine Posen!!

    Ein sehr gelungener Auftakt für "We love Summer" 🙂 Und das hellblau passt natürlich auch ganz super zu Oceanblue 😉

    Liebe Grüße
    Bianca

    1. Liebe Bianca, ja ich weiß, ich musste meinen Urlaubsendfrust verarbeiten 😉 Ich nehme deinen aufmerksamen Hinweis zu den Schuhen gern zur Kenntnis und werde es mir gut merken. Mal Schuhwechsel schadet auch nix. Naja, ist ein bißchen eher "babyblue" findest du nicht? <3 Sommerliche Grüße zu dir! Sabina

  7. Die Farben auf deinen Fotos zusammen mit der schönen Tunika sind einmalig und wurden wunderbar von Dir eingefangen. Blumen auf Streifenmuster sind einfach hinreißend – da bekomme ich direkt eine Upcyclingidee für meinen Fundus an gestreiften Herrenhemden…. Danke für die Inspiration!
    Herzliche Grüße von
    Edna Mo

    1. Danke, das gebe ich gern an den Fotografen so weiter! Und da ich weiß, wie toll deine eigenen Fotos sind, freut mich ein Lob von dir ganz besonders!!! Falls dich eine Uncyclingidee ereilt, bin ich ganz gespannt darauf! Da hole ich mir gern Inspiration von dir. Herzliche Grüße zu dir! Sabina

  8. Definitiv Hellblau, da bin ich ganz bei Dir liebe Sabina. Das Kleid ist traumhaft und steht Dir sehr gut, die Blumenstickerei ist einfach nur zauberaft. Bitte einmal einpacken und zu mir schicken. Ganz liebe Grüße
    Monika
    Styleworld40plus.blogspot.com

    1. Ach liebe Monika, also den heutigen Tag werde ich mir dick "blau" im Kalender anstreichen, weil du mir eine so große Freude gemacht hast mit deiner inspirierten Kollektion. Päckchen ist schon unterwegs 😉 GLG zurück zu dir und schönen Montag noch! Sabina

  9. Liebe Sabina, am Kleiderbügel war ich sehr verliebt in dieses Teilchen, leider an mir dann ja nix. Aber bei dir total schön und ich finde die Strandfotos machen zusätzlich Sommerfeeling!
    Viele Grüße Ela

    1. Ja liebe Ela, das haben wir ja gerade auf Insta geklagt. Aber danke, dass du nochmal die Zeit dir genommen hast für einen Blogbesuch. Freue mich immer von dir zu hören! LG Sabina

  10. Liebe Sabina,

    egal welche Farbe der Sommer hat – hellblau mit feurig-roten Rosen sieht auf jeden Fall toll aus! Ein wunderschöner Mix aus kühl und heiß! :o)

    Herzliche rostrosige Sommergrüße, Traude

  11. Zuerst muss ich dir sagen, dass ich TOTAL "neidisch" auf deine Kulisse bin! Ich wäre super gerne dort mit dir! Zweitens, bin ich "neidisch" auf deine tolle Beine die so schön durch dein sommerliche-stylish
    Tunika-Kleid zu Geltung kommen!
    Und drittens – ein super Beitrag!
    Sommergrüße,
    Claudia

    1. Du bist echt so süß liebe Claudia! Deswegen mag ich dich -immerhin schon virtuell so-. Wie süß du das formuliert hast. Davon werde ich versuchen, mir eine Scheibe abzuschneiden. Auf deine Art der Formulierung bin ich nämlich total neidisch!!! Bejos..xxxxx Sabina

  12. Wow das Blusenkleid ist superschön. Vor allem die Kombination aus lässigen Streifen und romantischen Blumen gefällt mir sehr gut. LG Sunny

  13. Ja, der Sommer ist blau – da hast Du recht. Dein Kleider-Blau finde ich besonders passend zum Sommer und Deine Strand-Bilder dazu sind wunderschön – besonders das letzte. Dein Kleid übrigens auch – also schön und nicht nur blau. Steht Dir hervorragend! Dein Post verbreitet absolutes Sommerfeeling. Schöööööön!!

    LG
    Gunda

  14. 🙂 So ein schönes Blau, liebe Sabina!
    Das sieht mir nach Zeeland aus, oder?
    Sommer ist für mich auch gleich Meer und ein Sommer ohne Meer ist kein Sommer.
    Dir eine super schöne Woche und herzliche Grüße 🙂

    1. Ha! Da spricht die Kennerin, die mit einem Blick gleich die schöne Landschaft richtig errät. Ja, klar. Das entstand in Zeeland. Die Landschaft eignet sich halt total für Fotos. Sommer ohne Meer ist kein Sommer. Absolut! Da sind wir einer Meinung liebe Claudia. Dir auch eine schöne Woche und liebe Grüße zu dir! Sabina

  15. Mein Sommer ist türkis-blau! 🙂 Immer! ich liebe die farbe einfach und das ist für mich sommer! dein kleid find ich übrigens bezaubernd und was für wunderschöne bilder vom meer <3

  16. Eine wunderschöne Kulisse, ach ich liebe Strand und Meer, beneidenswert! Das Kleid/Tunika gefällt mir sehr gut, du kannst es bei deiner Figur auch gut tragen!
    Ganz liebe Grüße an dich
    Alnis

  17. Tolles Outfit , schöne Kulisse. Beim Anblick der Bilder schwappt gleich ein bißchen Urlaub aus dem Bildschirm. Ich kenne zwar nicht die amerikanische Ostküste aber mit der Westküste kann die Nordseeküste locker mithalten .
    liebe Grüße Susanne

  18. So, jetzt komme ich endlich zum kommentieren, nachdem ich das Kleid gestern schon bewundert habe. Einfach mal was anderes, was frau nicht an jeder Ecke sieht. Und kombiniert mit den Wedges ist es einfach nur Urlaub.
    Liebe Grüße
    Andrea

  19. Mein Sommer ist ein bisschen blau, ein bisschen türkis, eine Prise rot, ganz viel weiß und vor allem eines: hell! Am liebsten hätte ich ja einen nie endenden Sommer, und den dann bitte am Meer. Und weil du mich jetzt akut mit Meer-weh infiziert hast, fahre ich da am Wochenende hin. Du bist schuld 😉 Achja, könntest du mir für diesen Ausflug vielleicht das wunderhübsche Kleid borgen? Das brauche ich!
    Liebe Grüße
    Fran

Comments are closed.