Pyjama-Hose: Marlene mit Marilyn

weite_pyjama-hose_gestreift_faltenrock_streifenbluse_slingback-pumps_rot_mode-blog-ü40_Oceanblue-style_jeansjacke_denim_neopren_birkin-bag (8)

Wenn Marilyn ein Smartphone gehabt hätte, hätte sie dann wohl den ganzen Tag am Handy gehangen? Vermutlich. Von Marlen Dietrich ist ja bekannt, dass sie ihre letzten Lebensjahre mehr oder minder telefonierend in Bett verbrachte. Ob sie In ihrem Bett in der Avenue Montaigne in Paris Nachthemd oder Pyjama-Hosen trug?

Auf jeden Fall klingt Paris ja zunächst himmlisch. Aber, wenn den Erzählungen zu glauben ist, dann war die Muse von Ernest Hemingway zu allem und jedem unausstehlich. Und wie muss es sein, wenn ich mich vor der Welt verstecke? Aus Angst vor dem Alter? Ich finde nämlich, dass das Älterwerden auch schöne Seiten hat. Und bin auch nicht so berühmt, dass ich die Häme der Öffentlichkeit zu fürchten hätte.

 

weite-pyjama-hose_streifen_faltenrock_streifenbluse_slingback-pumps_rot_mode-blog-ü40_Oceanblue-style_jeansjacke_denim_neopren_birkin-bag (2)

 

Was hat die gute Marlene, deren Grab in Berlin ich vor vielen Jahren mal unbedingt besuchen wollte, nun mit dem heutigen Look zu tun? Nach ihr wurden ja diese herrlich weite sommerliche Hose benannt, die aber gar nicht nach ihr benannt werden darf, weswegen die Modewelt die „Palazzo-Hose“ erfunden hat, was ein bißchen unglücklich ist, weil das „P“ mich nun mal immer an „Polyester“ erinnert. Folglich finde ich solche Hosen immer scheußlich, obwohl die armen Hosen gar nichts dafür können. Außer, dass manche von ihnen tatsächlich aus Polyester sein mögen.

Doch ich habe heute weder Polyester, noch Palazzo, sondern eine Pyjama-Hose für euch. Dazu gibt es auch noch ein passendes Oberteil, wie ihr in einer kleinen Vorschau auf meinem Instagram-Account erhaschen könnt.

 

 

**Affiliate link

Pyjama-Hosen: Schwarz-weiß gestreift im Sommer

Im Sommer trage ich nicht so gern Schwarz, daher ist der schwarz-weiße Streifen-Look für mich die perfekte Alternative. Sogar einen kleinen Ausflug ins Land des Mustermix habe ich gewagt mit einer Variante meine aktuellen Lieblings-T-Shirts – keine Markennennung, weil dann wieder das böse „W-Wort“ im Raum schwebt.

Das „Coco-topless“-Motiv hatte ich euch gerade zum Faltenrock gezeigt. Heute also Marilyn. Sie wurde ja naggisch in ihrem Bettchen neben dem Telefon (!) aufgefunden. Obwohl sie so ein ganz anderer Typ ist als ich, hat mich ihre Vita schon immer fasziniert.

In New York hat sie ja im Lee Straßburg Studio Schauspielunterricht genommen. Dort gibt es natürlich auch einen Probenraum, der nach ihr benannt ist. Aufregenderweise (ist das ein Wort?;-)) liegt das Gebäude genau auf dem Weg zu unseren Hotel, in dem wir immer absteigen, wenn wir in der Stadt sind. Ich stelle mir dann vor, dass MM genau den gleichen Weg entlang gestöckelt ist….

 

weite-pyjama-hose_streifen_faltenrock_streifenbluse_slingback-pumps_rot_mode-blog-ü40_Oceanblue-style_jeansjacke_denim_neopren_birkin-bag (5)
Treue Leserinnen wissen: Keine Feier ohne Meier 🙂 Vielen auch als meine 3-jährige Lhasa Apso Hündin Kelly bekannt.

 

Pyjamakomplett Look

Der Pyjamakomplett Look folgt demnächst. Mit der Jeansjacke ist er halt weniger extravagant. Wenn ich mich modemutig an guten Tagen fühle, dann trage ich den auch zur Abendeinladung wie Sarah Jessica Parker. Von ihr stammt auch die Inspiration Pyjama-Hosen mit auffälligen Schuhen zu kombinieren. Sie trägt Glitter, ich habe auch meine bewährten Lackpumps zurückgegriffen.

Ich bin ja nicht so der Fan von SATC und besagten Damen, aus verschiedenen Gründen, die ich vielleicht euch irgendwann mal ausführlicher erzähle. Aber man muss die Inspiration holen, wo sie zu finden ist, findet ihr nicht auch? 🙂

Die Schuhe von Sarah Jessica Parker

Apropos NYC: Eine sehr lustige Sache mit SJP ist mir mal in Manhattan passiert. Auf der Lower East Side, um genau zu sein. Ich war mal wieder unterwegs und nuckelte auf der Orchard Street an einem Smoothie. Dabei fiel mir gegenüber ein relativ unscheinbarer Kosmetiksalon ins Auge.

 

weite-Pyjama-Hose_streifen_faltenrock_streifenbluse_slingback-pumps_rot_mode-blog-ü40_Oceanblue-style_jeansjacke_denim_neopren_birkin-bag (6)

 

Weil ich in New York IMMER zur Beautybehandlung gehe, betrat ich also den schlichten Laden, der leer war. Wie aus dem Nichts schwebte dann eine Person heran. Ohne Begrüßung. Mit ernstem Gesicht. To make a long story short: Es war so wie der Pretty-Woman-Effekt von Julia Roberts. Um meine Würde zu retten, nahm ich noch einen Prospekt und verabschiedete mich. Ich weiß ja, was sich gehört 🙂 Der Prospekt gab dann das Geheimnis der hochnäsigen Belegschaft Preis: Die Beauty-Spezialisten arbeiten mit IHR.

Mein Lieblingsfilm mit Marilyn Monroe ist natürlich „Manche mögen’s heiß“, der wurde zwar nicht in New York, sondern an der Westküste gedreht und zwar im schönsten und einem der ältesten Hotels der USA, in „The Del. Es wurde gerade 130 Jahre alt und die Financial Times veröffentlichte einen hübschen Artikel darüber. In meiner Travel Diary lest ihr mehr über dieses Kleinod an einem der schönsten Strände Kaliforniens.

Mit Marlene Dietrich habe ich am liebsten „Zeugin der Anklage“ geschaut. Mit SJP kenne ich leider keinen Film.

Könnt ihr einen empfehlen? Sind Pyjama-Hosen etwas für euch? Meerblaue Grüße

 

-Sabina

 

Link-up: Color of the month,

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  1. I actually get inspired by a lot of your outfits! I never liked these pants to much, but the one that you are wearing, and the way you wear it, make me think: hm, I actually love that look! I might have to try it! Have a good Sunday dear Sabina!

    1. Dank je wel Nancy. So honored. You are quite the inspiring woman yourself my dear. So glad you like it. Just wanted to have some fun :))) Have a lovely day. xo Sabina

  2. 🙂 Liebe Sabina,
    nein, Schlafanzughosen mag ich generell nicht. Bin der Nachthemd-Typ.
    Aber Dir und anderen langbeinigen, schlanken Frauen stehen diese Dinger ausgesprochen gut! Deshalb bin ich auch auf einen Schlafanzug-All-over-Look gespannt.
    Schönen Sonntag und liebe Grüße
    Claudia 🙂 

    1. Liebe Claudia, danke für den Lacher des Tages. Ich habe mir natürlich gleich die Nachthemd-Situation ausgemalt 😉 So lange Beine habe ich gar nicht. Ganz im Gegenteil, eher einen langen Oberkörper. Deswegen mag ich ja die taillenhohen Hosen aktuell so gerne.

      Schönen Tag noch und LG Sabina

  3. SJP geht mir in ihrer Rolle als Carrie Bradshaw leider gehörig auf den Keks, Sorry. Ich bin eigentlich gar nicht so. Nochmal Sorry. Samantha, Miranda, sogar Charlotte sind alle irgendwie gut zu ertragen, aber Carrie verhält sich tw. wie ein verzogenes Kind im Kindergarten. Ich „lästere“ ja jetzt nicht über SJP, die ich nicht kenne, sondern über ihre Rolle.
    Dein Outfit hingegen ist supertoll, steht Dir hervorragend und ich würde lieber Dich als Protagonistin in einem Film über NYC sehen (das ist der Grund, weshalb ich SATC überhaupt geguckt habe ;-D). Dein Erlebnis in dem Kosmetikstudio bestätigt mal wieder alle meine Vorurteile…
    Und was Marlene betrifft: sie wurde dermaßen gedrillt, immer perfekt auszusehen und zur Kunstfigur gemacht, da muss das schrecklich sein, wenn man alt und „real“ wird. Nein, solche Schicksale und menschen sind nicht zu beneiden.
    Liebe Grüße, Maren

    1. Liebe Maren,

      also ich habe versucht den Charme der Sendung zu verstehen. Dass Frauen über Pupsen reden oder im Bett neben dem Mann, ja gut. Da bohren wir noch dicke Bretter. Aber so ist das nun mal 🙂 Auch dass mit NYC kann ich nachvollziehen. Aber tatsächlich sind New Yorkerinnen tendenziell m. Erfahrung nach ziemlich neurotisch und nervig. Und wenn der Mann nach einem Jahr nicht einen Antrag macht, dann ist Ende mit der Beziehung. Weil sie ja zu nichts führt. Sowas von beziehungsfixiert habe ich selten erlebt. Und es dreht sich doch nur um Männer, nicht? Naja, das waren die 90er….Einen Film habe ich für dich nicht, aber ein Filmchen von meinen Besuchen in der Stadt ….hihi…LG Sabina

      https://oceanblue-style.com/new-york-best-skyline-view/

  4. Pyjamahosen, gerne! Aber Nicht im Bett, da bevorzuge ich Nachthemden. Als Sommerhosen finde ich sie ideal. Sie schwingen fast so lässig, wie ein weiter Rock und laden buchstäblich zum mustermixen ein. Deinen Look mag ich Sehr, Sabina! Die Roten Schuhe sind ein sehr gelungener Stilbruch.
    Liebe Grüße
    Sabine

  5. Liebe Sabina,

    was für tolle und interessante sachen du in dem Beitrag zu erzählen hast!!! das ein oder andere wusste ich bis dato nicht und habe es jetzt in mich geschlungen 😉 was die Pyjama hose angeht, so habe ich nur ein großes ja! hinzuzufügen <3

    Herzallerliebst,
    anette á la Heppiness

    http://www.heppiness.de

  6. Du siehst ja mal wieder soooo toll aus! Die Location ist super ausgesucht!Ich finde die Pyjama Pants wirklich toll! Der SToff sieht so schön fließend, weich und gemütlich aus!
    Bin super gespannt auf einen All-over-Look!
    Liebe Grüße,
    Claudia