Elegance & Ease: How To Shine in Stylish New York?

Wo früher Schweine geschlachtet und verpackt wurden – im Meatpacking District tummeln sich seit einiger Zeit schon Casting Agenturen, Luxuslabels wie Diane von Fürstenberg und Touristen auf dem beliebten Stadtpark, der Highline an der 9. Avenue im Westen von Manhattan.
>Wo zur Fashionweek die Limousinen und Models sich stauen, leben das Jahr über die Wohlhabenden ihr einfaches Leben, mit Farmer’s Market und Straßenfesten. Ende Oktober musste natürlich alles, was einen Kürbis tragen konnte, an die Gansevoort Straße – irische Band und Erntedank.

Die Gansevoort gehört zu den hippsten Straßen, dort gibts den besten Burger bei Bill, wo wir nach einer Wartezeit von rund 20 Minuten Glück hatten und direkt am Fenster sitzen konnten, um die stylishten Passanten der Stadt zu begucken.

Womit wir beim Thema wären: Was tragen, wenn alle um einen herum bis zu den Touristinnen aufgestylt sind bis in die Haarspitzen? Wie nicht als kleines Mäuschen sich traurig innerlich zusammenfalten und untergehen mit seinem Tourirucksack? Bei meinem Outfit hatte ich mich dem Lässiglook der New Yorker angpasst und den Casual Look gefrönt.

Stil-Notiz für mich:

*ein Hingucker: blaue Weste
*ein gewisses Etwas – Over the Shoulder Sweatshirt
* ein Trendelement: THINK Sneakers.

Plus: Selbstbewusste Ausstrahlung und sich freuen, in einer der aufregendsten Städte der Welt zu sein. Was sind eure Lösungen?

PS: Von ganzem Herzen danke ich euch für die lieben und wohlwollenden Glückwünsche und Sympathiebekundungen zum Blogerfolg, den ihr ja erst möglich macht und den wir in vielen Modeprojekten zusammen erzielt haben! Es bedeutet mir viel, dass ihr euch mitfreut und mir das gönnt. DANKE! <3

SIGHTSEEING MEATPACKING DISTRICT

 * Highline zum Flanieren und Ausruhen. Die zum Park umfunktionierte Hochbahn lockt mit Blick auf den Hudson und Holzliegen. Höhe 9. Str West.

* Rund um die Gansevoort Luxuslabels wie DvF und erschwingliche wie Zadig & Voltaire aufsuchen. 831 Washington St.

* Mittagessen bei Bill’s Burger. Wer nicht reserviert hat, bestellt sich ein Getränk an der Bar und lässt sich auf die Warteliste für einen Tisch setzen! Lohnt sich. Am besten am Fenster, um die faszinierensten Leute zu beobachten. Neben Fleischigem mundet auch der Shrimpburger. Fries extra bestellen.

* Wohnen im The Jane. Einem Hotel im Stil eines Schiffs, mit Bullaugen und Kajüten. 113 Jane St, Höhe 12. St West.

Related post
  1. Schöne Impressionen. Deine Style -Lektion finde ich genau passend für Dich. Für mich würde ich auf den Hingucker verzichten, bei Dir passt er perfekt.
    Und wieder mal ein Look bei Dir mit Jogpants, den ich mag.
    Einen guten Wochenstart wünscht Dir
    Ines

    1. Danke Ines, es freut mich zu hören, denn sportlich auf sportliche zu kombinieren ist nicht das Leichteste… Da ist dein Feedback sehr hilfreich! Hab einen guten Start in die Woche! LG aus FFM nach HH von Sabina

  2. zum thema gentrifizierung sage ich hier lieber nix 😉
    das sportliche ensemble steht dir wirklich gut, und wieder quitscheblau!
    das einzige was ich auf mich übertragen würde ist die sonnenbrille. ansonsten bleibe ich bei meinem altmodisch adrettem stil auch auf reisen. zu besichtigen in venedigbildern auf meinem blog, verganger sommer. da ich mir die kleider und röcke selbst nähe sind sie so praktisch und bequem wie man nur wünschen kann…… ich glaube in NY hätte ich viel spass mit meinem "midcentury heimatstil" – hihi.
    schöne grüsse aus´m wald xxx

    1. Hihi das ist auch eine lustige Möglichkeit, stimmt:) Ja ich trage doch recht oft blau, da kommst du mir langsam auf die Schliche, vor allem freue ich mich hier über deinen sehr lesenswerten und differenzierten Kommentar liebe Beate! So macht Austausch Spaß! Schöne Grüße aus der Stadt in den Wald:)

  3. Hi Sabina,
    möchte mich Ines' Kommentar weitgehend anschließen, nur hätte ich persönlich dieses gewissen Etwas weggelassen. 😉
    Vor New York hab' ich irgendwie Angst – weiß auch nicht – wahrscheinlich zu viel über die ganze Kriminalität dort gelesen. Trotzdem finde ich es natürlich spannend zu sehen und würde auch hinfahren, wenn mir einer die Reise schenken würde. 😉 – Deine Bilder find ich super!
    Ein ähnliches Blau siehst Du bei mir dann morgen auch. 🙂
    Liebe Grüße
    Gunda

  4. Danke für deinen freundlichen Kommentar Gunda, es ist immer schön zu lesen, welch unterschiedliche Sichtweisen es doch gibt. Nur NYC ist ja glücklicherweise nicht mehr in den 70ern und daher genügt einfach gesunder Menschenverstand wie in jeder Großstadt, um sich dort sicher aufzuhalten. Der Rest ist nicht realistisch:) Liebe Grüße sendet dir Sabina

  5. Liebe Sabina,
    sehr schöne Fotos sind das wieder. Und auch ich freue mich mit Dir für Deinen Erfolg. Ist Dein neuer Blog auch schon wieder ein Jahr alt. Wie doch die Zeit vergeht.
    Und chic bist Du.
    Ich muss ja ganz ehrlich sagen, ich trage bei Städtetouren meist hohe Chucks mit Sporteinlagen, weil ich damit einfach am besten unbeschadet längere Strecken überstehe. Dazu dann auch eher sportlich, lässiges. Ob ich mich damit als Touri oute ist mir schnurz, das hört man idR eh an der Sprache. Und wenn ich mir die Touris in MUC anschau…. die haben da zumeist auch keine Skrupel. LG Sunny

  6. Was für wundervolle, stimmungsvolle Impressionen aus New York!! In diesem Leben muss ich noch mind. 1 x dorthin!!
    Dein Outfit finde ich klasse!! Es ist für den Zweck nicht zu aufgetakelt und zu unbequem aber doch stylish und du fällst mit deiner blauen Weste und deinen freien Schultern auf. Sehr stylish! 😉
    Ich hatte auch immer Angst in New York ausgeraubt zu werden doch wenn man Nachrichten schaut, dann passieren solche Dinge auch hier bei uns in der etwas ländlicheren Idylle. Gestern ist die Frau eines Arbeitskollegen meines Mannes beim ALDI bestohlen worden. In dem Gedränge hat ihr jemand das Portemonnaie geklaut und sie stand wie Doofi mit ihrem Wocheneinkauf an der Kasse! Mehr als die Angst siegt bei mir jedoch die Neugier New York mal erleben zu dürfen.. beneide dich sehr! Meeeeehr Fotos bitte !! 😉

    liebe Grüße
    Dana

    1. Okay liebe Dana, wollte euch jetzt nicht mit zuviel Fotos auf sen Wecker gehen, aber deinen Wunsch erfülle ich dir mehr als gern!!! Ich bedanke mich auch für deine konstruktive Stilkritik, die ich sehr zu schätzen weiss von einer begabten Stylistin wie dir. Das freut mich besonders! Und ja wie du sagst, beklaut werden kann man überall siehe meine Antwort zu Gunda oben:) Noch einen schönen Abend wünscht dir Sabina

  7. Liebe Sabina, Du stehst den stylishen New Yorkern in nichts nach – ganz im Gegenteil – Du liegst mit allem voll im Trend und bist dabei perfekt fürs Sightseeing gerüstet. Deine Bilder sind wieder ein Augenschmaus… und ich finde es toll, dass ich auf diese Weise so viel Wissenswertes und Interessantes über die Stadt erfahre…
    Deine Art mit dem dortigen Dresscode umzugehen, finde ich super passend. So würde ich mich auch wohl fühlen… lieber Gruß – Conny

    A Hemad und a Hos

  8. Liebe Sabina,
    ich finde auch so passt Du gut ins stylishe New York! Deine Fotos finde ich super, ich wäre so gerne dabei gewesen! Das sieht wirklich alles so spannend und toll aus!
    Ganz liebe Grüße
    Monika
    Styleworld40plus.blogspot.com

    1. Liebe Monika, danke es freut mich, dass du dich von den Fotos gut unterhalten fühlst. Nur, wenn wir beide in NYC zusammen wäre, gebe es dort keine einzige Tasche mehr und MK wäre nackisch wie der Hesse sagt;-) Sei lieb gegrüßt. Sabina

Comments are closed.