an die nadeln, fertig, los! zwei blogger, vier strickpullis

Tausendmal
aufgeribbelt, tausendmal in die Ecke geschmissen, tausendundein
Versuch, dann war der Strickpulli doch fertig gemacht!
Mit einem
Faible für Rollkragen von Geburt an beglückt, greife ich jeden Winter
auf zwei bewährte Strickpulli zurück: entstanden sind beide vor
mindestens zwanzig Jahren. Mit dem Oversizepulli trage ich sozusagen das
Oversizethema von annodunnemal heute auf. 
Die gesamtem Outfits bekommt ihr nächsten Donnerstag (internationales LINK-UP!) und den darauf folgenden Montag hier zu sehen. Also: #savethedate!
Zopfpulli:
Kocht ihr nach Rezept? Ich eher selten. Improvisiere beim Kochen
genauso gern wie beim Handarbeiten; ich wollte damals einen Stehkragen sowie
einen hohen Bund, der an der Taille endet und auch meinen Oberkörper
etwas verkürzt. Um die Taille zu betonen, habe ich in meinem Fundus noch weißes Geschenkband entdeckt, um daraus eine Schleife zu friemeln. Lila und weiß im Winter hellt bewölkte Tage auf. Denn Fotos machen bei diesem Wetter war eine Herausforderung. Die Hände waren irgend wann so klamm, dass ich besagte Schleife fast nicht mehr öffnen konnte! 🙂 Ach, Friseurbesuch war Freitag auch noch im Programm, schnipp, schnapp, mal wieder ab. 
Lila ist für mich als Sommerfarbtyp eine meiner Lieblingsfarben, meine Freundin Britta bevorzugt als Herbst dagegen Aubergine. Auch eine tolle Nuance….
Oversize-Pulli:
aus Mohair. In der Strickvorlage war die Farbkombination genau umgekehrt:
lilafarbener, schmaler Streifen und Apricot allover. 

Wenn ihr wissen wollt, ob es sich beim Rock um Mini oder Midi handelt und welche Schuhe ich zum Outfit kombiniert habe, schaut ihr Donnerstag unbedingt gern vorbei und verlinkt eure schicke Styles gleich mit!

Doch Strick ist nicht gleich Strick, jede Frau hat
andere Körperproportionen,  oben viel, lang, kurz……daher lass ich
mal die Fachfrau Beate sprechen! Sabina hatte mich gefragt – ob ich was zum
Thema
„Strickpullover“ machen könnte…. und zwar „Strickpullover und große
Oberweite“. Warum wohl…..Nun denn.
Ich kenne es sehr gut – das Gefühl man besteht nur noch aus
Oberweite und keiner schaut einem ins Gesicht – nicht mal Frauen. Man fühlt
sich unförmig und von der modischen Welt ausgeschlossen. Besonders tritt dieser
Gehirnfasching auf wenn das Wetter nach warmen Pullovern verlangt. Wenn man sich nun meine Fotos anguckt wird man sich sicher
fragen wo denn jetzt die grosse Oberweite ist??? Tja meine Lieben – das ist der
Trick!
Natürlich kann man für den Rest seines Lebens dunkelfarbige
Pullover mit V-Ausschnitt tragen – das ist das was gemeinhin empfohlen wird
wenn man das Gefühl hat die winterlichen Strickwaren tragen arg auf. Oder man greift etwas tiefer in die Trickkiste.

Was habe ich gemacht?
Zuerstmal – den „richtigen“ Pullover
ausgesucht:
Glatt gestrickt zwischen Achseln und
Taille, mit Betonung an den Schultern, unterm Gesicht, an Ärmeln und
Hüften, etwas überschnittene Schulterpartie, die Ärmel nicht enganliegend
(vor allem am Oberarm), am Leib ohne Mehrweite und ohne zusammenraffendes
Bündchen am Saum. Die Betonung kann viele Stile haben – eingestrickte Muster,
Stickerei, Farbkontraste etc..
Im Beispiel hier ist es mein Lieblings-Norwegerpullover.
Der ist perfekt – finde ich.
Dann – die richtigen
Kombinationspartner und Accessoires wählen:
Die
Oberweite mit einem optisch gewichtigem „Untenrum“ (Hose oder Rock,
wobei sich Röcke naturgemäss besser eignen) ausbalancieren. Das kann
Volumen sein – wie beim grauen Rock – 
oder Farbe oder Muster oder all das zusammen – der Schottenrock.
Auch hilfreich – den Kopf grösser wirken lassen! Wenn es
mit dem „Big Hair“ nicht klappt, wie bei mir an diesem Tag, tun es auch eine
Mütze, ein Hut oder ein Turban. Hat man auch nur den Anflug einer Taille ist ein Gürtel
eine prima Idee. Und Handschuhe, Schal und Tasche die den Blick auf sich lenken
sind auch sehr hilfreich.
Ansonsten – Haltung! Hilft immer
und in allen Lebenslagen!

-Beate & Sabina

Link-up: Um Kopf und Kragen #88, Visible Monday, Bloggers Who Inspired Me Confident Twosday, Shoe and Tell, Turning Heads Tuesday A New Life #1

  1. Gutem Morgen ihr beiden Hübschen 🙂
    Wow ihr seht toll aus in euren Pullovern. Sabina natürlich bin ich gespannt auf den Rest des Outfits.
    Beate tolle Outfits und super wertvolle Tipps. Schöner Post!
    Habt beide einen schönen Montag, liebe Grüße Tina

    1. Guuuuten Morgen liebe Tina. Das freut mich und Beate hat einfach Ahnung, deshalb war ich auch so froh, dass sie Lust hatte mitzumachen! Schönen Start in die Woche wünsche ich dir! LG Sabina

  2. Guten Morgen Sabina! Bin grade sowas von begeistert von deinen 2 Looks, Outfits und Pullis sind ein Traum <3
    Wunderschöner Beitrag zum Thema <3

    Happy Monday, Busserl :*

  3. Klasse gemacht Ihr Beiden. Ich finde es spannend, wie jeder seinen eigenen Stil betont. Lila ist wie für Dich gemacht liebe Sabina – und Deine Haare sind toll geworden.

    LG Sabine

  4. Tolle Pulli´s habt ihr beiden . Gefallen mir sehr . Irgendwie haben Strickpulli´s grad wenn es kalt was besonders schönes an sich . Ich mag sie . Chic seid ihr beiden
    LG heidi

    1. Das sind ja zwei gelungene und so unterschiedliche Looks, die Ihr hier präsentiert. Jede in ihrem sehr persönlichen und sehr passendem Stil.
      Super-Zusammenarbeit.
      Bin schon auf Fortsetzungen gespannt und grüße Euch beide sehr herzlich, Sieglinde.

    2. Herzlichen Dank liebe Sieglinde und alles, was Beate schrieb, muss ich für mich ins Gegenteil wenden. Deshalb passt das Thema einfach genial gut! Hat Spaß gemacht! !! Habt beide noch einen schönen Tag ? LG Sabina

  5. Ich bin auch so eine "Strick-Tante"! Meine Güte was habe ich an Sachen für meine Tochter gestrickt als sie noch klein war! Die sah sooo niedlich aus in den etwas übergroßen Pullis aus und den Mützchen und Schals (außerdem ging das immer so schnell weil die Teile so klein waren *g*). Für mich habe ich auch unzählige Schals und Loops und Mützen gestrickt. Letztes Jahr ist mir sogar ein Poncho (ohne Anleitung!) gelungen. Ansonsten geht es mir so wie ganz oben von dir erwähnt.. gestrickt, aufgeribbelt, gestrickt, aufgeribbelt, ins Eck geworfen, was Anderes angefangen! 🙂
    Deine "Lila"-Pullis finde ich sooo schön! Klasse Farben! Der Erste hat so ein schönes Muster und der Zweite mit diesem Streifen.. hach.. sehr schön! 🙂

    liebe Grüße
    Dana

    1. Dankeschön liebe Dana, freue mich, dass es dir gefällt! Ich kann mir auch gut vorstellen, dass du eine eifrige Strickmama warst, so kreativ wie du bist! schönen Tag! LG Sabina

  6. Liebe Sabine,
    DAS wäre ein toller ANL-Beitrag – denn deine schicken Pullis sind schon lange in deinem Besitz und werden gern getragen – und selbst gemacht sind sie auch noch! Das passt doch perfekt! :o) Wenn du willst, freue ich mich über deine Verlinkung! http://rostrose.blogspot.co.at/2016/01/a-new-life-1-ich-habe-genug.html
    Und liebe Beate, der Pullover ist wirklich ein tolles Stück – und auch wieder sehr vielseitig von dir gemixt!
    Ganz herzliche Rostrosengrüße und alles Liebe von der Traude
    http://rostrose.blogspot.co.at/2016/01/family-friends.html

    1. Liebe Traude, das ist eigentlich bei all meinen Outfits so. So selbstverständlich, dass ich es nicht immer dazu schreib so wie beim Verlinkten. Daher entstand vermutlich das Missverständnis. Wie gut, dass du es nochmal aufgegriffen hast. Ich ergänze den anderen Beitrag entsprechend! LG Sabina

  7. Sehr schöne Pullis sind das, da bekomme ich doch beinahe Lust, die Stricknadeln zu suchen. Mein Liebling ist der Mohairpulli. Die Farbe ist ein Traum und er fällt so schön. Nach so einem Norwegerpulli werde ich im Second-Hand die Augen aufhalten, er passt großartig zum Schottenrock. So einer hängt noch in meinem Schrank und wartet auf einen so stilvollen Begleiter. Euer gemeinsamer Post gefällt mir sehr.
    Lieben Gruß
    Sabine

    1. Ich glaube, ich habe noch nie einen besessen. Fand sie immer schön, aber an mir ein bißchen schwierig. Danke für die lieben Worte Sabine und bin gespannt, wann wir dich mal so zu sehen bekommen! Gute Nacht Sabina

  8. Hey ihr hübschen Pulli-Trägerinnen. Bei Strick bin ich ja immer noch zwiegespalten. An anderen liebe ich es. An mir kommt es mir manchmal bisschen Trampelig vor.
    Eines Tages würde ich aber gern mal einen Stricken und wenn er dann auch nur für kalte Wintertage ist. Liebe Grüße Ela

  9. Die Pullover sehen richtig chic aus. Wahnsinn, wie gut Du stricken kannst. Ich bin, was das Stricken betrifft, leider ziemlich talentfrei. Schaffe es nicht, dass die Maschen immer die gleiche Größe behalten ;-). Selbst ein simpler Schal sieht bei mir mehr als nur unförmig aus ;-).
    LG
    Ari

    1. Hihim so eine Freundin hatte ich in der Schule. Aber die hat superschöne Lochschals gestrickt, da waren wir alle ganz wild drauf…aber ich verstehe schon, was du sagen willst 😉 Danke für deine netten Worte liebe Ari und deinen freundlichen Besuch. LG zu dir nach HH von Sabina

    1. Also liebe Katja, ich weiß ja gar nicht, was ich sagen soll, ob deines lieben Lobs, wweil du für mich die absolute Stylequeen bist! Du hast es einfach drauf. Da bekomme ich ganz rote Backen vor Freude…und ich bin sicher, dein Kleiderschrank ist voller schicker Stricksachen. Und wenn, dann denk dran: erstmal Topflappen ;-)))) Herzliche Grüße und danke für deine Zeit! Sabina

    2. mir geht es wie katja, besonders als erste model mit dem muster finde ich sooooo genial. ich finde stricksachen haben oft sowas *hm* wie sage ich das jetzt, ohne jemandem zu nahe zu treten. also irgendwie nicht so schön. aber deiner ist perfekt. das ganze bild ist perfekt. deine
      outfit, der passende hintergrund, dein blick. ich liebe dieses foto von dir! es ist irgendwie "weicher" als sonst.
      lg
      bärbel ☼

    3. Dankeschön liebe Bärbel. Das muss die Frisur sein…Da kann ich kein Lorbeer für beanspruchen…:))) Alle Ehre gebührt komplett der Friseurin, falls es so sein solkte. Wobei ich ja auch gerne neue Gesichtsausdrücke übe, damit ich mich nicht selbst langweile. Also freue ich mich, wenn der Strick dich bestrickt hat. Natürlich hast du auch völlig Recht, wenn du sagst, dass Strick nicht immer charmant ist. Kommt drauf an. Danke für deine Besuch und deine lieben Worte! LG Sabina

  10. WOW Zwei schöne Ladies auf einmal? Ein Glück für uns Leser! Traumhafte Pullover, bin total begeistert liebe Sabine! Da kann man ja ein kleines bisschen neidisch werden! Ich bin was das Häckeln betrifft leider total talentfrei.:)
    Und Beate, vielen Dank für die hilfereichen Tipps!
    LG Claudia

    http://www.claudias-welt.com

  11. Klasse, klasse, klasse! Sabina, bei Deinen lila Pullis war ich ja gleich Feuer und Flamme – farblich besonders von dem bezopften, oversizemäßig von dem anderen – nur den Strich hätte ich nicht in Apricot gebraucht, lieber in Schwarz. 😉
    Oh mann, ich beneide alle Menschen, die irgendwas Angestricktes auch zu Ende bringen. Das habe ich zum ersten und letzten Mal mit Mitte 20 geschafft, ansonsten nur angefangen und seitdem ich 30 bin nicht mal mehr das. 😉

    Beate: Ganz vielen Dank für Deinen Beitrag und die tollen, klugen Tipps. Bisher war ich auch viel der oben dunkel mit V-Ausschnitt-Typ, aber so'n V-Ausschnitt ist immer so kalt. 😉

    Ich kopier' mir Deinen Text direkt mal raus und speichere ihn mir ab.
    Achtung: Das heißt nicht, dass ich mich danach richte – also bitte nicht hauen, wenn ich etwas völlig anderes anziehe und Du das auf meinem Blog entdeckst, okay?! Jedenfalls nicht so doll. 😉
    Dann hatte mit das "Nicht-Richtige" halt aus irgendeinem anderen Grund gefallen. 🙂

    Liebe Grüße an Euch Beide!
    Gunda

    1. Liebe Gunda, ich bin erstmal sprachlos angesichts deines wunderbaren Kommentars und haue gibt's sowie nicht. Ist gerade nicht im Angebot :))) Dafür jede Menge Spaß und Ideen bzw Anregungen. Wir sind hier ja nicht in Nordkorea…hihi. Freue mich, dass es dir gefällt und du damit etwas anfangen kannst! Was du damit machst, ist dir überlassen aus meiner Sicht. Wünsche dir einen schönen Abend

Comments are closed.