freaky february: shitstorm, farbberatung – und das beste aus der blogwelt

Spread the love

Früher war weniger Februar, finde ich jedenfalls. Aber seitdem ich als Influencer Ü50 blogge, nehme ich die Monate viel bewusster war. Während so ein Januar und Februar früher nur so vorberauschten.

Und daher kann ich in diesem Rückblick auf den Februar 2018 mit Fug und Recht behaupten, dass der zweite Monat des Jahres 2018 es echt ins sich hatte. Die Schuld dafür möchte ich nicht dem Karma des Karnevals in die Schuhe schieben, der ja hier in der Region auch noch Fasching heißt. Und nein, das Foto zeigt auch nicht mein Karnevalskostüm.

 

Outfitmäßig habe ich den Februar eigentlich nur im Matsch verbracht. Mit Parka und Gummistiefeln stapfte ich mit dem Hund durch die Felder. Daher hatte ich schlichtweg keine „normalen“ Outfits zu posten. Aber nach all dem Matsch an der Hose schlug das Modependel heftig in die andere Richtung. Und hier ist das Ergebnis: die Discosonnenbrille. Direkt importiert aus L.A.

Farbberatung – und die originellste Lösung

Das Thema Farbberatung gehört zu einem der beliebtesten Posts des Februars, was ich verstehen kann, weil ich darüber auch sehr gerne rede und schreibe. Die meisten von Euch haben damit sehr gute Erfahrungen gemacht und würden sie daher auch immer empfehlen.

Amüsiert hat mich der Kommentar von Inge, die schrieb, sie habe sich ein orangefarbenes Auto gekauft, nachdem die Farbe für sie gestrichen war. Das nenne ich doch mal eine einfallsreiche und originelle Lösung!

GNTM – geliebt, gehasst

Wir nicht anders erwartet, war mein Post zum Start der neuen Staffel von GNTM kontrovers. Solche kontroversen Diskussionen finde ich im Blog toll.  Natürlich finden Kommentatorinnen auch mal die Meinung einer anderen doof. Hand aufs Herz: Wer hat noch nie auf einer Party gehockt und gedacht: „Was erzählt die denn jetzt für Kram?“ und die Augen verdreht? Das ist es dann aber auch.

Gefreut habe ich mich wie Bolle, dass sich auch „stille“ Leserinnen zu Wort gemeldet haben. Eine schrieb, dass sie nicht immer meine Meinung teilt (Prima, wie anregend und bereichernd.) Aber schon regelmäßig bei mir liest.

 

Das Blödste aus der Blogwelt

Einhorn gegen Shitstorm
Der Februar brachte mir statt viel Mode, viel Schmäh und zwar auf Facebook. Dieses Ereignis hat mir gezeigt, wie wichtig es ist, das die Community zusammenhält, was ich hier für ein tolles
Unterstützernetzwerk mit Euch habe. Denn eure Kommentare und euer Rückhalt haben dafür gesorgt, dass die Hater keine Chance hatten! Das ist wie mit dem Einhorn bei Harry Potter, wenn ihr versteht, was ich meine. Jede Frau braucht daher ein Einhorn! 🙂

 

Das Beste aus der Blogwelt

Pinterest statt Irrenhaus Instagram
So sehr ich den Austausch auf Instagram mit der tollen Frauentruppe dort schätze, was
mir Instagram auf die Timeline schiebt, versteht nur Instagram allein. Von gekauften Followern und Likes ganz zu schweigen. Um ehrlich zu sein, bin ich vielleicht auch ein bißchen zu alt dafür. Denn meine Zeit ist mir zu kostbar.

 

Meine Definition von Modebloggen besteht nicht daraus, jeden Tag neue Klamotten zu präsentieren und dem nächsten Trend hinterherzuhecheln.

Kleidung ist für MICH da und nicht ich für die Kleidung. An manchen Tagen renne ich halt durch den Matsch und an anderen Tagen gibt es Discobrille. Und dann wieder einfach nur ein Ringelkleid.

Auf Pinterest dagegen finde ich Ideen, die mich inspirieren und mal etwas Neues ausprobieren lassen. Genauso wie als netter Nebeneffekt, mehr Leute auf meinen Blog finden über den Pinterest-Account.

Mit meinem dortigen Account „OB Style at Manderley“ erreiche ich im Monat mehr als 55.000 Nutzer – ein ganz ordentlicher Start, dafür, dass ich erst seit kurzer Zeit regelmäßig auf Pinterest pinne. Nach dem Frust mit Instagram, tut das mal richtig gut…..

Inspiration durch meinen Modeblog – Ü50influencer

Die liebe Andrea fühlte sich so von meinem Cordblazer-Ringelshirt-Post inspiriert, dass sie daraus ihr eigenes Outfit zusammenstellte. So wirken Modeblogs. Nicht 1:1 abpinseln oder nachkaufen (dagegen ist natürlich nichts einzuwenden:)), sondern mit den eigenen Mitteln umsetzen, was ich im Blog gesehen habe.

Müssen „echte“ Modeblogger ständig neue Klamotten zeigen? Welche Sozialen Netzwerke nutzt ihr am meisten? Meerblaue Grüße

 

-Sabina

Link-up: Tinas Pink Friday,
  1. Liebe Sabina, ja der Februar hatte es in sich 🙂
    Ich nutze eigentlich nicht wirklich ein soziales Netzwerk so richtig ernsthaft. Pinterest liebe ich zum Stöbern nach allem Möglichen und merke mir gern auch mal was.
    Ich finde es schöner wenn Modeblogger nicht immer nur neue Klamotten zeigen. Man muss schon ein wenig an die Umwelt denken 😉
    Weiter so Sabina, liebe Grüße Tina

  2. Die Sonnenbrille ist ja mal cool 🙂

    Nur für den Blog kann ich mir nicht ständig neue Klamotten kaufen. Ich kombiniere gern die Sachen unterschiedlich. Das wird eigentlich nie langweilig.

    Liebe Grüße Sabine

  3. Deine Disco-Brille ist der Hammer! Ich liebe sie so! Irgendeine verrückte Sonnenbrille muss ich mir auch noch besorgen, habe schon lange keine neue mehr gekauft.

    Für mich sind der Januar und Februar viel zu schnell vorbei gegangen und ich komme gar nicht dazu, alles zu bloggen, was ich machen wollte. War/bin auch zu oft krank gewesen, also doofer Jahresanfang für mich.

    Liebe Grüße,
    Moppi

  4. Cooles Bild von dir, siehst toll mit der Brille aus!
    Ich kann mich noch gut erinnern, als ich die Ausbildung zur Farb und Stilberatung gemacht habe und es sich dabei herausgestellt hat, dass ich ein Sommertyp bin und ich aber immer zu Orange gegriffen haben, hat man mir geraten, mein Auto in eben dieser Farbe zu kaufen, also du sieht, es geht auch so!
    Ich wünsche dir einen wunderschönen und sonnigen Donnerstag
    Nicole

    1. Das mit dem Orange scheint so ein Ding zu sein, wie in dem anderen Kommentar ja schon durch kam. 🙂 Ja deine Farben verzücken mich natürlich als Sommer.

      Schönes Wochenende Nicole und LG Sabina

  5. Hallo liebe Sabina!

    Dein Post macht gute Laune. Ich mag Deinen Schreinstil – der ist so herrlich herzerfrischend.Schlamm und Sabber an der Hose ist mir nicht unbekannt….und mit Insta hab ich grad auch so'n bißel Probleme…..weiß noch nicht, in welche Richtung sich die Social-Media-Welt mit mir entwickelt? Ich schau mir das Treiben noch ein bißel an….und dann entscheide ich live und in Farbe….

    Liebste Grüße
    Anette a la HEPPINESS

Comments are closed.