meine vier liebsten filme und bücher für kuschelige weihnachtstage // gewinnspielauslosungen

Worauf freut ihr Euch Weihnachten am meisten?
Ich liebe die Zeit der Bescherung sehr, meinen Vater habe ich als Kind immer zur Eile angetrieben, weil er beim Essen so gebummelt hat – während die Päckchen unterm Baum auf mich und meinen Bruder warteten.

Heute freue ich mich vor allem über die freie Zeit mit meinem Mann. Zum allerersten Mal dabei: unser Mischlingshund Kelly. Sie bestimmt jetzt unsere Freizeit 🙂

Diese letzten Dezembertage üben auf mich eine magische Wirkung aus. Nicht nur das Weihnachtsfest selbst, sondern diese Zeit zwischen den Jahren.

Die hat ihren Namen ja aus gutem Grund. Alles steht still irgendwie. Das ist für mich die schönste Phase im Monat, in der ich mich auch gern verabrede. Ansonsten nutze ich die leisen Stunden, um zu lesen oder unendlich viele Filme zu verschlingen zusammen mit noch mehr Erdnüssen und Eierlikörchen.

 

Stimmungsvolles Weihnachten 2017

❶ HILDE von Ildikó von Kürthy – der lustigste und rührendste Schmöker zum Fest

Ihr versteht sicher, dass sich mein Buchtipp in diesem Jahr ganz dem Hund widmet. Gehört ihr auch zu den Anfänger-Frauchen oder Herrchen? Dann habe ich das ultimative Lesebuch für die letzten entspannten Dezembertage für Euch.

„Mein neues Leben als Frauchen“ von Ildikó von Kürthy ist ein Muss für alle Hundehalter, die über sich selbst lachen können.

Die Autorin schreibt über ihr erstes Jahr mit dem neuen Hund – „Hilde“. Sie berichtet von den dramatischen Momenten der Anschaffung beim Züchter und nächtlichen Ausflügen mit dem Welpen in den Garten im Streifenpyjama.

Das sind meine liebsten Passagen, weil Mensch als Frauchen schlichtweg verlottert. Was nicht bedeutet, dass ich mich nicht mehr gern einfach gut anziehe. Aber Weihnachten entspanne ich am liebsten mit meinen Lieben in Jogginghose auf dem Sofa. Die liebe Tina hatte dazu auch gerade etwas gepostet. 🙂 Bestensfalls greife ich auf meinen Festtagslook vom vergangen Jahr im Vintage-Stil zurück.

Glaubt niemanden in den Sozialen Netzwerken, der aufgedonnert mit schwarzer Jeans das Felltier ausführt. Das sind Posen!!! Ich sage nur: nachts um vier in Parka, Gummistifeln überm karierten Flanellpyjama – so sieht die wahre Welt der Hundehalter aus und Frau K. schreckt nicht vor der Wahrheit, höchstens vor den Augen der neugierigen Nachbarn, zurück.

 

Kelly liest noch nicht, schaut aber schon manchmal TV mit mir. GNTM beispielswese.

Über Hunde lese ich alles, was mir seit einem Jahr in die Finger kommt: Sogar von einer Autorin, mit der ich sonst wenig am Hütchen habe. Jetzt verbindet mich und Frau Kürthy das gemeinsame Schicksal frischgebackener Frauchen von zwei süßen Hunden. Mit dem Unterschied, dass sie als erfolgreiche Schriftstellerin darüber schreibt. Vor zwei Tagen ist ihr Buch „Hilde – ein neues Leben als Frauchen“ erschienen.

Ich bekam es vom Verlag zum Rezensieren zugesandt und mochte das Cover: rosa, weiß und schwarz.

 

„EIN WITZIGES, WAHRES HUNDEBUCH: SIE WERDEN AUS DEM NICKEN, LACHEN UND SEUZFEN NICHT MEHR HERAUSKOMMEN“ – Sabina Brauner

Warum habe ich jetzt das Buch gelesen von einer Autorin, die ich sonst nicht im Visir habe?

Weil mir das Cover gefiel, die Illustrationen sind sehr hübsch, ich wissen wollte, was für ein Mensch seinen Hund lustigerweise Hilde tauft. Nach den ersten Seiten, fragte ich mich, warum jemand ein Buch mit der traurigen Kindheitsgeschichte beginnt, die davon handelt, dass der erste Hund vom Auto überfahren wurde.

Doch jede weitere, endlich lustige Anekdote saugte mich mehr und mehr ins Buch hinein.

Die Autorin berichtet von schlauen Ratschlägen der Mitmenschen, „Barf oder Nicht Barf“ und gibt wirklich gute Ratschläge zum besten Umgang mit der komplizierten Spezies „Hundehalter“. Vor allem aber geht es immer nur um das Eine: den berühmten Haufen.

Sehr oft musste ich laut lachen, weil sie mir aus der Frauchenseele schreibt. „Ich schätze Hunde nicht, die ihren After hinten offen tragen…Ich hab’s gern, wenn hinten was drüber hängt.“ Gut, das war jetzt Oberwasser für meinen Mann, der beim Lesen neben mir auf der Couch lümmelte. Ich habe trotz aller Liebe für meinen Hund, Kelly, immer noch einen kleinen Platz für englische Bulldoggen in meinem Herz reserviert. Bei denen hängt nichts drüber. Der Blick ist unverstelt:)

 

KLEINE, FESTE HAUFEN

Doch zurück zu Frau K. und ihrem Buch über das „Hildetier“: Ihre Sorgen und Gedanken ähneln den meinen. Nass- oder Trockenfutter? Als sie ihren Frauenarzt an der Fleischtheke befragt, sagt dieser den entscheidenen Satz: „Trockenfutter macht kleine, feste Haufen.“ Damit ist alles über die kleine WElt der Frauchen und Herrchen gesagt.

Fast. Vor allem aber wird der neuen Hundebesitzerin sehr schnell klar, dass sie sich zwar nach einem Hund sehnt, aber keinen braucht. Und dass doch die Welt für einen winzigen Moment still steht, wenn Hilde ihr kleines Köpfchen mit den schwarzen Knopfaugen auf ihren Oberschenkel ablegt und wohlig seufzt.

Das schreibende Frauchen unterfüttert ihr einjähriges Tagebuch mit klugen Gedanken über die Anschaffung eines Hundes und gibt als „Ratlose Tipps für „alle Zweibeiner, die ursprünglich auch nie so werden wollten wie all die anderen Hundebesitzer.“ Willkommen in der Welt der Frauchen und Herrchen.

 

NETFLIX FILME

❷ The Crown – ein packender Film über die englische Krone mit Herz und Seele

 

Schaut ihr Netflix-Filme? Ich hatte die Apps längere Zeit unbenutzt auf meinem Telefon. In den englischen Magazine schwärmtem alle von „The Crown“ und ich nuschelte vor mich hin,  dass doch niemand Filme über noch lebende Menschen gucken wolle.

Denn davon handelt die wahnsinnig erfolgreiche Serie: von Königin Elisabeth II. und ihrer doch ziemlich bekannten Familie mit den noch bekannteren Dramen: der Abdankung ihres Onkels Edward, der Wallis Simpson heiratete, und dem frühen Tod des Vaters, was „Lilibeth“ in jungen Jahren zur Königin machte.

Doch falsch gedacht: Die Bilder, das Medium Film, macht diese weit entfernten Menschen plötzlich zu ganz gewöhnlichen Zeitgenossen aus Fleisch und Blut, mit Kränkungen, Konflikten und Karrierestreben.

Hoher Suchfaktor

Wir erleben, wie Philip wirklich mit seiner Rolle als Prinzgemahl kämpft, wenn er sich seiner Frau unterordnen muss, weil sie im Staat das letzte Wort hat. Wir können nachvollziehen, welche brutal tragisches Drama die jüngere Schwester der Queen tatsächlich lebte: Margret, die keinen geschiedenen, älteren Mann heirateten durfte und sich schließlich in eine unglückliche Ehe mit einem anderen stürzte.

Das alles ist so packend erzählt, dass ich Folge für Folge verschlinge. Meisterlich besetzt mit famosen Darstellern, deren Blicke bis ins Herz des Zuschauers dringen. Geniale Bilder aus dem Palast natürlich für alle England-Fans. Ein Film mit Herz und Seele!

 

❸ Unsere Seelen in der Nacht – eine ruhige Geschichte über Liebe und Sex im Alter

Fans von Robert Redford und Jane Fonda? Ich liebe diese Beiden seit „Barfuß im Park“. Daher habe ich mich auf diese berührende und gleichzeitig „bad-ass“, progressive Geschichte nur so gestürzt.

 

Jane Fonda selbst sagte über den Filme, er zeigt famoserweise Liebe und Sex im Alter. Ja, wer nörgeln möchte, darf gern darauf hinweisen, dass die nun 80-Jährige Tochter von Leinwandheld Henry Fonda, mega geliftet sei. Aber wer bin ich, dass ich mir ein Urteil darüber erlaube, unter welchen Bedingungen in Hollywood eine Frau noch Rollen bekommt? Robert Redfort ist sein Alter sowohl im Gesicht als auch am Gang anzusehen.

Der Film lebt von diesen beiden wunderbaren Darstellern. Er erzählt wie die beiden verwitweten Nachbarn, Addie und Louis beschließen, platonisch nebeneinander im Bett zuschlafen, um ihrem Alleinsein zu entkommen. Leise erblüht daraus eine sexuelle Liebesbeziehung. Sex! im Film! von alten Menschen!

❹ Barfuss im Park – zum Seufzen schön: New York im Winter in den 60er Jahren

Abgesehen davon,
dass Robert Redford in diesem Film aussieht wie Robert Reford und Jane Fonda einfach total süß ist,
spielen beide ein frisch verheiratetes Ehepaar aus New York.

 

 

Er ist Anwalt und verkörpert die steife Langeweile der Gesetzbücher. Sie bemüht sich, ihr unerfülltes Hausfrauendasein mit der Suche nach Vergnügen zu überspielen. Als die Ekstase der Flittwochen im Plaza Hotel abklingt und der Alltag dafür in den fünften Stock der zugigen Einzimmerwohnung einzieht, wird aus der harmonischen Ehe eine saukomische Alltagsbeziehung mit Dauerclinch.

GEWINNSPIELE

The Salt Water Spray. Gleich fünf von Euch haben den Rabattcode über 100 Prozent für das tolle Salzwassersprays erhalten: Andrea, Kerstin, wingedeyelinerlove, lauraa.white und seechele_styles. Ich wünsche den Gewinnerinnen viel Freude!

Die wertvollen Kunsttassen von illycaffè hat Frau Vivaldi gewonnen, den 2. und 3. Preis – das lesenswerte Buch über Kaffee von Andrea Illy bekommen Caty und Vaurien. Lieben Dank an alle fürs Mitspielen!

Noch vier Tage bis zu Heiligabend. Für mich geht es heute zum Weihnachtsmarkt mit zwei Freundinnen. Kelly ist natürlich dabei. Da sie gern  Straßen leerfrisst, ist das immer eine schöne Herausforderung. Aber das tut der Feuerzangenbowle keine Abbruch.

Wie verbringt ihr gern die letzten Tage bis Silvester? Und was mögt ihr am liebsten auf dem Weihnachtsmarkt? Meerblaue, vorweihnachtliche Grüße!

 

-Sabina

Comments are closed.