Noch mehr Theater | Über meine Lieblingsrolle ~ das Dienstmädchen

Noch kein Video der aktuellen Produktion, dafür bietet sich erst am kommenden Wochenende die nächste Gelegenheit. Aber eurem Wunsch nach einem Video bin ich trotzdem gern nachgekommen und erzähle nun etwas über die Rollenwahl einer Schauspielerin, verrate, ob ich den Morgenmantel auch privat trage und warum ihr das Stück auf keinen Fall nicht verpassen dürft! (Infos zu Daten und Karten weiter unten!) Ich hoffe, das Video gefällt euch. Meinem Kameramann-Mann TomK, der sonst den Modefotografen gibt, und mir hat es jedenfalls einen Heidenspaß gemacht!

Worum gehts?
Das ist das besagte Dienstmädchen in der aktuellen Geisterkomödie des Bockenheimer Theaterensembles „Ein Geist kommt selten allein“ vom britschen Erfolgsautors Noel Coward. Den erwähnten Morgenmantel habt ihr ja letzte Woche hier im Blog schon eingehend besprochen, ich war amüsiert darüber, wieviele von euch etwas Ähnliches zu Hause im Schrank hängen haben…..

Mme Arcati (Britta Berz) und Edith (ich)

 

Also ich weiß auch nicht, warum die Herrschaften die arme Minna aus dem Bett holen mit ihren Séancen. Heute Abend wird weiter gegeistert in Noël Coward’s „Ein Geist kommt selten allein“ und zwar ab 20 Uhr in der Interkulturellen Bühne in Bornheim, Frankfurt. Die ersten vier Vorstellungen liefen ja im Kellertheater und waren alle ausverkauft! Letzte Gelegenheit also heute und morgen Abend.

Als Dienstmädchen „Janet“, die mit der zermatschten Banane im Hotelzimmer, habe ich in „In Guten wie in Schlechten Zeiten“ des Frankfurter Autoren Stewart Booth im März 2014 mitgewirkt. Eine Produktion des Bockenheimer Theaterensembles, Regieassistentin war ich dazu auch. Übrigens: Bei der Kostümwahl war wichtig, KEINE passenden Farben für mich zu finden, alles Herbstfarben; bei C&A das scheußlichste Kleid mit einer Mitspielerin ausgesucht.

 

Nicht vergessen: Montag geht es weiter mit „Best of Nautical“! Alles Gute bis dahin wünscht Euch, Sabina

  1. Sympathisches Video und interessante Location ;-).
    Du kommst super rüber, ist sicher so auch auf der Bühne! Kluge und schöne Frage-Stimme beim guten Kameramann hattest Du auch dabei.Perfekt.
    LG Sieglinde

  2. Hi Sabina,

    so, ich bin auch endlich dazu gekommen, Dein Video anzuschauen. Erstmal: Danke fürs Video!!!
    Du kommst supersympathisch rüber – nette Stimme übrigens auch. Ist schade, dass ich nicht in Frankfurt lebe. Andernfalls würde ich mir definitiv Dein Stück ansehen! Für die Premiere wünsche ich Dir: TOI! TOI! TOI!

    Lg, Annemarie

  3. Sabina in bewegten Bildern mit Stimme – wie schön!!!!!
    Finde so etwas immer wieder unglaublich spannend: Hat man sich diesen Menschen so vorgestellt oder nicht? Verstärkt der bewegte-Bilder-Eindruck den der Fotos in positivem Sinne oder nicht?
    In Deinem Fall: Jawohl, ALLERDINGS! Total sympathsich, fröhlich, schön! Dein Kameramann nicht minder – tolle Stimme!
    Vielen Dank für diese ganz neuen Eindrücke!
    LG
    Gunda

    1. Liebe Gunda, also das ist ein so unglaublich netter und großzügiger Kommentar, mit dem du wirklich mein Herz erwärmt und mir eine große Freude, bereitet hast! Ganz herzlichen Dank dafür. Ich habe dein liebes Lob auch sehr gern weiter gegeben! Herzliche Grüße nach Lüneburg! Sabina

Comments are closed.