kamelhaar mantel | trenchcoat: was ist wirklich dran am klassiker? 8 tage, 8 styles

Alle wollen ihn. Alle haben ihn. Alle Jahre wieder rubbeln uns die „Influencer“ und Zeitschriften den Kamelhaarmantel unter die Nase: Was ist nur dran am Camelcoat? Was hat der Kamelhaarmantel, was andere nicht haben?

Er kommt in der langweiligsten Farbe aller Farben, nämlich in „Camel“ also Irgendwie-Beige, von Aufschneidern auch gern als „Cognac“ bezeichnet daher. Er lässt die meisten aussehen wie „Mehlwürmer“ – unscheinbar. 

Meine Pinterest Posts für „Camel Coat“ gehen weg, wie geschnitten Brot. Warum nur? 

Dennoch -oder vielleicht gerade deswegen – ist der „Klassiker“ beliebt wie kaum ein anderer Mantel. Er ist das personifizierte Understatement.

Ein Mantel, der jeder Frau steht?

Der Kamelhaarmantel ist ein Modell, das jeder Frau steht oder ein Mantel, den auch meine Mutter, meine nicht vorhandene Tochter und meine Oma tragen können. 

Die Welt behauptete mal, dass dieser Mantel wirklich „jeder Frau“ steht – böse Zunge würde natürlich lästern – er tut keinem weh. Daran ist jetzt aber auch nichts falsch. 🙂 Ich meine, dass er keinem weh tut.

Ob in der Taille gebunden oder mit Schalkragen, der Varianten sind keine Grenzen gesetzt, aber die Botschaft ist immer dieselbe – eine von zeitloser Eleganz, die nie aus der Mode kommt und zu allem tragbar ist, jedes Jahr wieder. 


Edgy Version: der Kamelhaarmantel als Trenchcoat

Victoria Beckham trug gerade ein Modell des Blazermantels, der mir sehr gut gefiel. Bei meiner eigenen Anschaffung vor ein paar Jahren griff ich nach der militärischen Mantelversion – dem Trenchcoat und verpasste dem vielseitigen Kamelhaarmantel somit einen „edgy“ Charakter. 

Kurz und gut: Der klassischer Schnitt, die edle, neutrale Farben und das angenehme Material wie Wolle oder im besten Fall Kaschmir machen den Mantel zu einem zeitlosen Investement.

Kamelhaar Mantel – wer hat’s erfunden?

Nein, es waren nicht die Schweizer, die diesen schönen Mantel erfunden haben, sondern die einfallsreichen Italiener. MaxMara genauer gesagt. Ein Geschenk der 80er Jahre, die ja gerade wieder ihr Revival feiern. 

Die Idee des Labels war, ein funktionell und angenehm zu tragendes Kleidungsstück zu erfinden, dass nicht zu eng sitzen durfte, um genügend Bewegungsfreiheit zu gewähren. So gesehen, ist es doch kein Wunder, dass der Mantel ein totales Must-Have wurde, oder?

Das Allroundtalent

Wozu kann ich einen hellbeigenen Mantel denn nun tragen? Ich habe mal ein wenig im Archiv gekramt. Der Mantel macht wirklich alles mit. Die Botschaft lautet: Ich habe Stil und fühle mich einfach nur gut angezogen

❶  

Kombiniert mit Schwarz – das ist der Farbklassiker, edel und schick. Eine solche Variante zeigt die liebe Tina auch gerade auf ihrem Blog Tinas Pink Friday. Funktioniert sehr gut mit Weiß und / oder Leoschal.

❷ 

Kamelhaar und Blau – meine persönliche Lieblingsversion, weil sie mich
ans Meer erinnert. Sandfarben zum Ringelshirt mit dunkelblauer Hose –
ahoi! 

 

❸ 

Zur zerissenen Jeans mit beigefarbenen Lederloafers – Lässiglook 

 

Trendy kombiniert zum Strickensemble in Dunkelblau mit Ankle Boots. ACHTUNG: Hoodie ist DAS Lässigste, was ihr gerade zum Camelcoat kombinieren könnt.

 

Ein Flirt mit dem Athleisure Stil: Roter Reißverschlussrolli zur eleganten Pyjama-Buntfaltenhose mit Wildleder Boots. Für Modemutige Momente.

*affiliate link

 

Ein knielanger Trenchcoat ist mit Kleid und Stiefeletten sofort erwachsen und feminin. 


 

Lust auf die 70er mit schwarzer Schlaghose und Farbtupfer:
Ein im Reiterstil geknoteter Schal in Violet, Pantonefarbe 2018. 

Edgy in der schwarz-weiß Version mit Overknee Boots zum Kleinen Schwarzen. Hm: Was war jetzt nochmal Edgy Chic???

Was war die Woche los?
Gelabt habe ich mich an den Gurkensandwiches der Kolleginnen bei einem netten Umtrunk am Freitagabend. Gelauscht habe ich mal wieder nach langer Zeit ein bißchen 80er Musik: INXS „Devil Inside“. Und gearbeitet habe ich daran, negative Vibes fern zu halten und Positives zu suchen. Mentales Training lohnt total!!!

Und nun: was meint ihr – Camelcoat? Hop oder Top? Meerblaue Grüße

-Sabina 

  1. Definitiv top 🙂 Ein Camelcoat geht fast immer. Deshalb habe ich gleich drei davon, für Herbst, Winter und Frühling.
    Deine Looks sind klasse, die mag ich allesamt.
    Liebe Grüße
    Fran

  2. Auf jeden Fall top! Ein Klassiker… hab schon zwei davon verschlissen. Auf meiner Liste steht heuer mal ein Camel-Trenchcoat – vielleicht. Muss den geeigneten noch finden. Besonders schön finde ich Dein schwarzes-Kleid-Leostiefeletten-Camelcoat-Outfit! Wow. Gar nicht blass oder so, einfach klasse.
    Liebe Grüße Maren

    1. Boah, alle Achtung: schon 2? Das ist erst mein 2ter. Den ersten hatte ich mit etwa 18. Auch einen Trenchcoat. Dafür habe ich offenbar ein Faible. Ich glaube, ich habe eine "blass-Phobie", weil Camel mir eigentlich so gar nicht steht. Leider *lach* Freut mich, dass es dir gefällt liebe Maren. Hab noch eine schöne Restwoche und LG Sabina

    1. Also irgendwie kann ich mir gar nicht vorstellen, dass du nicht fabelhaft in einem solchen Mantel aussehen würdest wie immer! Jetzt musste ich doch glatt erstmal die Nummer hier abscrowlen….Ganz unterschiedlich, nicht wahr? Liebe Grüße Sabina

  3. Interessant, die schrillen 80er haben dieses feine Teil hervorgebracht. Ich bin erstaunt. Und ich stimme Dir zu, mit so einem Mantel fühle ich mich perfekt angezogen. Egal ob zu Jeans oder zum Kleid. Großartige Looks zeigst Du, Sabina! Den mit der schwarzen Hose und dem Streifenshirt "klaue" ich Dir diese Woche. Der ist ideal fürs Büro.
    Liebe Grüße
    Sabine

    1. Ich war auch davon überrascht liebe Sabine. Wer hätte das gedacht? 🙂 Ich weiß, dass du sehr hübsch in deinem Mantel aussiehst!!! Danke fürs "Klauen", fühle mich geehrt. Freu mich, dass du etwas fürs Büro hast, was dir gefällt. Hab noch eine schöne Restwoche und sei herzlich gegrüßt. Sabina

  4. Top! Oh ja, das ist tatsächlich auch mein Lieblingsmantel.Danke dass ich hier dabeisein durfte :). Dir steht er ja so toll zu Deinen super Looks, bei Dir sieht er super wandelbar aus. Toll feminin, mit den Stiefeletten gefällt mir so gut. maritim wunderbar , mit Hoodie… Du bist genial Sabina. Ein toller Post 😉
    Ganz liebe Grüße Tina

Comments are closed.