ganz in weiß ist heiß: midirock und off-shoulder top

Spread the love

Zack schlägt der Sommer nochmal ein. Wer hätte das gedacht? Das kommt mir ja gerade recht, wo ich so in Urlaubsstimmung bin. Welche Farbe trage ich dann gern? Weiss natürlich!

Den Sommer will ich noch nicht gehen lassen, vor allem, wenn er sich bisher so von seiner freundlichen, aber nicht schrecklich heißen Seite gezeigt hat.

Wir haben ja schon oft davon gesprochen wie Farben wirken. Und was ist erfrischender als gänzlich in weiß daher zu kommen?

Den Sommerrock packe ich in meinen Koffer; für Restaurantbesuche trage ich die beigefarbenen Pumps mit kleinen Absatz. (Ich mag die Schuhe sehr, weil sie keinen doofen Absatz haben auf dem ich eh nicht laufen kann; aber elegant aussehen.:))

Boom. Summer is back. Isn’t that a surprise? I actually do not mind at all being in total vacation mode. So I do not want to have to say good-bye to summer just yet, since it has been so nice and moderate for the past couple of week.

We have been talking about the effect of colors in our outfits and how important they are to bbost our moods. What is more refreshing than all-white? The skirt is going into my suitcase and I will be wearing it for tracking around the Big Apples with a tank top and some beige sandals.

WIE WIRKT WEISS?

Leise, leicht und rein. kühl und edel, habt ihr schon oft geäußert, wenn ich auf dem Blog gefragt habe in der Vergangenheit. Weiß ist hier eher romantisch, mit meinem weißen Hemdenblusenkleid und den Birkenstocks reduzierter.

Als da in der heißen Stadt das Grün ganz wichtig ist, um die Luft abzukühlen, habe ich mir hier einfach mal ein ideales Umfeld gesucht, um die nächsten heißen Tage, frisch und froh zu durchleben.

Weiß wirkt auf jeden Fall immer minimal und lässt dadurch mehr Spielraum für Muster und Materialien. Denkt nur an das weiße Spitzenkleid Audrey Hepburn’s in dem Film „Krieg und Frieden„; Verglichen mit dem weißen Rolli und schlichten Hosen zu Ballerinas. 

 

 

WIE MODEBLOGGER POSEN

Also es gibt ja nichts, was es nicht gibt. Amüsiert hat mich gerade der Artikel bei Refinery 29, eine Seite, die ich schon lange, meistens sehr gern lese. „How to pose like a fashion blogger“. Musste gleich schmunzeln und habe überprüft, was von dem ich hier heute drauf hatte.  Ergebnis? Nada. *lach*

Gut, kopflose Spiegelselfies finden sich auf Instagram zuhauf. Und die einarmige Pose sollte ich auch mal wieder rauskramen.. Man kann ja nicht immer nur Taschen hübsch vor dem Busch schwenken.

Schuldig muss ich mich bekennen, für die „Ein-Fuß-vor-den-anderen“ Pose. Nun ja, irgendwie muss Frau ja stehen.

HOW TO POSE LIKE A FASHION BLOGGER
Okay we have been around long enough to know there is nothing out there in the world that is just to weird to imagine.

But I just came across this really entertaining article by Refinery 29 which I have been an avid reader of. This really made me chuckle. „How to pose like a fashion blogger“; so checked my poses right away and result. Nada.

Well not quite: I am guilty as charged when it comes to the pose called „on-foot-in-front-of-the-other“. And I really need to brush up my „arm-pit-moves“. :))) How about you?

 

Was den Off-shoulder Trend angeht, mag ich diesen leicht geschwungenen Ausschnitt lieber als Carmenblusen. Ich bin allerdings nicht so der Schmucktyp und dekoriere eher mit Bändern wie hier, um dem ganzen eine individuelle Note zu verleihen und weil mir diese „Choker“, die gerade angesagt sind, nicht stehen. Welchen Schmuck würdet ihr dazu tragen?

 

 

As far as the off-shoulder trend is concerned I prefer this slightly rounded shape to the clear cut carmen tops. And I also do not tend to wear a lot of jewellery, a child of the 90s and its minimalism, I suppose.

 

 

A silk bow like this is what I rather add to make the look more unique. Chokers are just not my kind of thing. What kind of necklace would you wear with it?

 

-Sabina

Link-Up: Top of the World Style,Turning Heads Tuesday,Fun Fashion Friday,

  1. Hübsch sieht das aus. Ich würde eine zierliche Kette mit einem tropfenförmigen Anhänger versuchen. Weiß ist auch meine persönliche Sommerfarbe. Der Sonntagspost zu genau diesem Thema liegt schon bereit zum Stapellauf. LG Sunny

    1. Ja das wundert mich nicht liebe Sunny! Themen liegen ja nun mal in der Luft. Falls ich Sonntag nochmal online bin, kann ich aber nicht versprechen, dann verlinke ich auf deinen Post noch gern nachträglich. Das mit deiner Kettenidee gefällt mir. Kann ich mir auch vorstellen. Danke und schönen Tag noch! LG Sabina

    1. Armreifen siehe Beate oben liebe Tina. Aber danke für deine Anregung. Sowas mag ich, dann kann ich drüber nachdenken. Das empfinde ich als große Bereicherung! Dünne Armreifen mag ich nämlich total. Habe ich Antwerpen auch schon welche gesehen, wo sonst *grins* Hab noch einen schöne Zeit und ich freu mich so für euch! LG Sabina

    1. Musste erstmal schmuzeln über deinen kleinen Augenzwinker hier. Sowas mag ich ja liebe Sabine! AUch wenn es manche für Hochzeitskleid halten, dann fühle ich mich geehrt, dass ich ein so stylishes Outfit zusammenstellen konnte. Da ich mein wirkliches Hochzeitskleid private halte, aber doch 20. Hochzeitskleid feiere, ist das so ein bißchen ein Kompromiss. 🙂 Schönen Tag und LG Sabina

  2. Von Beate Grigutsch: http://bahnwaerterhaeuschen.blogspot.de kommentiert am 24.08.2016,
    wow! zauberhafter anzug! ruft laut nach champagnerbowle 🙂 und ein schullterfrei das sogar an einer wie mir gut aussieht – wg. schulter & busen & von allem reichlich 🙂 ich trag gern "alles weiss" sogar im winter. und du bringst mich auf eine idee was ich freitag abend anziehen werde wenn wir zum geburtstag einer freundin fahren….. halsschmuck mag ich gern gross – aber meist geh ich ohne weil es mir schnell zuviel wird mit haarmähne, kette, kleid – und sowieso lieber armreife – kette lenkt so vom gesicht ab – das spar ich mir für später 😉

  3. Sehr schick siehst Du aus, liebe Sabina. Das Oberteil steht Dir auch super gut. Und Deine Schuhe gefallen mir auch sehr!! Und alle Teile lassen sich auch mit anderen Sachen gut kombinieren. Was Schmuck betrifft, so kannst Du bei diesem weissen Outfit ja fast alles versuchen. Da gibts ja zig Möglichkeiten. Ich würde es wahrscheinlich (aus der Ferne) mit einem etwas breiteren Gürtel probieren, keine allzuknallige Farbe, eher etwas dezenteres. Aber wie das dann aussehen würde müsste man gucken. Könnte auch sein, es "zerschiesst" den zarten Look. Ne coole Lederjacke könntet Du auch überwerfen, stell ich mir auch gut vor.

    Liebe Grüße
    Bianca

  4. Das ist ein ganz bezauberndes Outfit, der Rock und das Oberteil ein Traum, ich persönlich hätte anstatt der weißen Tasche eine knalligere Farbe gewählt, aber das ist Geschmackssache.
    Liebe Grüße an dich und einen wunderschönen Nachmittag
    Alnis

  5. Schaut bezaubernd aus, liebe Sabina. Allein schon der wunderhübsche Rock und das schulterfreie Top mit Schleifchen dazu, Audrey wäre auch entzückt.
    Eine Glattleder-Clutch und feine Lederarmreifen von Sence Copenhagen (in dem zarten rosa – Du weißt!) hätten es für mich perfekt gemacht. Aber Deine Variante ist auf jeden Fall superschön!
    Da können alle Hochzeitstage und 50. Geburtstage der Welt kommen!
    Feier schön und sei herzlich gegrüßt von Sieglinde

    1. Ach danke dass du das nochmal erwähnst. Natürlich. Das wären wirklich schöne Accessoires. Ich werde mir Mühe geben. Vermutlich nur den ganzen Tag am Strand herumhängen. Vielleicht aber auch ab an die Bay. Egal. Auf jeden Fall werde ich mich an den vielen schönen Kontakten wie mit dir erfreuen, die nun seit einiger Zeit durch das Bloggen mein Leben bereichern. Danke für die guten Wünsche und noch schöne Sommertage für dich. Liebe Grüße aus Frankfurt sendet dir Sabina

      PS: Frida wächst und gedeiht, nehme ich an. Hat sie denn schon ihre erste Sonnenbrille? Das finde ich immer so goldig bei Kleinkindern….<3

    2. Frida weil für 6 Wochen im gemütlichen Dänemark und macht auf ausgedehnten Familienurlaub!! Ich hab schon Sehnsucht…
      Sonnenbrille ist mir noch nicht bekannt bei ihr, Sonnenhut dagegen natürlich schon.
      Am Strand den ganzen Tag rumhängen, das kann ich mir bei Dir gar nicht vorstellen! Kannst Du das echt?
      Eine gute und schöne Zeit wünscht Dir Sieglinde

    3. 6 Wochen? Wie schön. Das lohnt sich ja mal. <3 Echt, wirke ich so unentspannt? *lach* Doch, total. Wenn ich im Urlaubsmodus bin, dann *peng* bin ich weg. Das klappt gut bei mir. Ich war übrigens gerade vor ein paar Tage in Franken..hihi.

  6. Muito obrigda liebe Claudia. Ich freue mich sehr, dass es die gefällt. Das motiviert mich. Denn ich möchte einfach Freude haben beim Fotografieren. *roteBäckchenkrieg* LG Sabina

Comments are closed.