oversize me oder big in japan

Spread the love
sweater: Marc O’Polo // boots: AGL // pants: Massimo Dutti // jacket: Zara
purse: J.Crew

Manchmal bin ich ein bißchen kopflos, ihr auch? Dann lasse ich schon mal den Autoschlüssel auf dem Klo der Schule liegen oder oben auf der Fußmatte vor meiner Haustür. Passierte gerade diese Woche. *lach* Da durfte ich mitsamt dem Hund die 80 Stufen nochmal hochsteigen. Ich sage ja: stahlharte Popomuskeln ganz ohne Fitnessstudio! ?

Im Gegensatz zu stahlhart geht es auf den Laufstegen gerade daunenweich zu: Ordentlich aufgebläht kommen die Oversizedaunenjacken für den Herbst 2017 daher. Ganz vorn marschiert da schon seit einer Weile das ein bißchen sehr gehypte Label „Vetements“, das wir von den kopflos überteuerten DHL-T-Shirts noch in guter Erinnerung haben. 

Was hat das mit dem heutigen Sonntagspost zu tun? Seit einiger Zeit denke ich über das Thema „Stilveränderung nach“; auch, weil einige von euch mir geschrieben haben, dass sie die Frage beschäftigt:

Stilveränderung Ü40 – geht das noch? 

MEINE STILVERÄNDERUNG

Meine Stilveränderung heute heißt: oversize, weil ich es bisher so gut wie nie als komplettes Outfit getragen habe. Sondern entweder: 

–>Die weite Culottes mit einem schmalen Ringelpulli oder einem T-Shirt mit Felljacke und Wildlederstiefeletten. 

–>Oder den rosefarbenen Ponchopulli, wie ich ihn für mich getauft habe, mit einer blauen Lederjogginghose. 

–> Oder als Stilbruch zu Overkneeboots mit einem schwarzen Spitzenkleid.  

Auch als ich mal einen Japan-Trend direkt aus dem Kleiderschrank getragen habe, zeichnete sich durch feines Material für die Bluse und einen breiten Gürtel für die Jacke aus

Wunder Wunder also. 

Lieblingskontrast – 

rau und wollig zu glänzend und glatt

Dabei mag ich oversize sehr, denn es erinnert mich immer an Japan mit seiner filigranen Natur und den geishagleichen Kombinationen. Aus dem Fernen Osten stammt auch meine Inspiration. Genauer gesagt von einer Japanerin aus meinem Englischkurs. Eine Teilnehmerin trug immer diese schwarzen schlichten Klamotten. Da sie eine sehr regelmäßige Teilnehmerin war, habe ich dreimal die Woche so neue, unglaublich beeindruckende Ideen gesammelt! Am Kursende stand für mich nur die Erkenntnis: Ausprobieren wollen! 

Direkt aus meinem Kleiderschrank habe ich dann also zwei weite Teile gezogen und im Materialkontrast zum Pulli mit einer glänzenden, aufgeblasenen Jacke kombiniert. Das ist einer meiner Lieblingskontraste: glatt und glänzend zu rau und wollig. ?

BIG IN JAPAN

In Japan war ich zum ersten Mal 2010; meine Freundin in Yokohama besuchen. Fünf Tage wohnte ich in einer Pension allein für mich auch in Kyoto. Die ehemalige Kaiserstadt gehört seitdem zu meinen liebsten, und ich kann es gar nicht erwarten dorthin zurückzukehren. Nicht zuletzt auch wegen des Essens. 🙂

OVERSIZE: MODERN UND BEQUEM ZUGLEICH

Wer also gerade genauso ein Faible hat für das Thema „OVERSIZE“ wie ich oder es einfach mal ausprobieren will, der findet viele anregende und einfache Ideen auf meinem PINTEREST BOARD OVERSIZE
Noch ein Wort zum Pullover: vieles, was ich trage, ist nicht neu, sondern schon etliche Jahre alt und abgeliebt. Ich kombiniere es nur immer wieder anders. Daher findet ihr im Shop auch den Pulli nicht mehr, aber aktuelle Oversizetrends, die ich einfach zum ohnmächtig werden schön finde, wie den Pulli von Mango etwa. Oder die Boots in aktuell rosa!!!  

*affiliate link 

Sorry für die schwankende Fotoqualität; ich übe gerade mit dem neuen Objektiv. Oder ich sage einfach mal: das soll so 😉 Das ist Trend…?

Setzt ihr lieber auf Bewährtes? Und was haltet ihr von dem Übertrend „Oversize“ etwa für Daunenjacken?

Herzliche Bitte: Wenn ihr denkt, dass eure Freundinnen sich über die Inspiration freuen oder euch der Post gefällt, dann teilt den Beitrag gern weiter! 

-Sabina

Link-up: Visible Monday,I will wear what I like,Turning Heads Tuesday,

  1. Das Leben bedeutet oft Veränderung und Weiterentwicklung. Warum nicht auch modisch?
    Oversized ist für mich nicht ganz einfach, da ich klein bin und eine x Figur habe. Es darf nicht zu viel sein, sonst erdrückt mich ein Outfit oder lässt mich quadratisch – praktisch aussehen.
    Der Look passt gut zu dir und die Farben sind gut gewählt für den Oversized-Look
    Liebe Grüße
    Andrea

    1. Danke liebe Andrea. Du kommst auf den Bildern gar nicht klein rüber. Ja, das finde ich eine sehr sympathische Einstellung. Gerade bei Kleidung sehe ich auf der Straße oft immer dasselbe ein und aus. Ich habe ja auch meine Uniformen, aber wenn ich mal einfach nur etwas anders ausprobiere, fühle ich mich auch anders. Deswegen ist das mit Mode ja so einfach, etwas für sich zu verändern. Wie zum Friseur gehen!

      LG Sabina

  2. einfach schön angezogen bist du! 🙂
    ich mag ja oversize! ist aber "gefährlich" an mir – steht vorn oft zu weit ab ;-P aber es gibt ja tricks und kniffe – insofern kein look für den ich im dunkeln anziehen sollte!
    lange mit seiner kleidung leben finde ich ja sowieso prima. mit einem schrank voller ewiger lieblingsteile kommt man immer wieder auf die besten ideen!
    xxxxx

    1. Also jetzt hast du mich aber schon meganeugierig gemacht, das weisste, nicht wahr??? Nimmste die Herausforderung an? Also, nicht dass es für dich eine ernsthafte Herausforderung wäre, aber du weißt, was ich meine….Schönen Abend und LG Sabina

  3. Toller Look wenn ich es so mit Jacke im gesamten sehe. Schon die zarten Töne. Ich war noch nie in Japan, wäre nicht abgeneigt mal hinzufliegen. Der Look so getragen wäre für mich wohl nichts. Oben oversized unten eng oder umgekehrt ist besser bei meiner Plussize Figur. Du bist eine Elfe. Für mich auch lieber keine Daunenjacken. Stilveränderung finde ich immer spannend egal in welchem Alter. Wünsche einen schönen Sonntag, liebe Grüße Tina

    1. Ach, wie süß du bist liebe Tina. Elfe ist ein liebes Wort und schmeichelnd. Ist ja alles relativ 🙂 Ich kenne das halt aus dem Theater. Wie unterschiedlich Kleidung sich auf das Innenleben auswirkt….Na und so mobil wie du bist, kommst du da bestimmt auch noch hin!!! Hab einen wunderbaren Abend und LG Sabina

  4. Das Outfit ist wunderschön Sabina! Du siehst sehr hübsch darin aus 🙂
    Ich glaube schon das wir mit dem Älter werden unseren Stil verändern und finde das gut so.

    Schönen Sonntag zu dir <3 LG

    1. Ja, ich finde das auch gut so liebe Andrea. Weil die Kleidung ja zum Leben passen muss. Nicht muss, aber es ist angenehm. Weil sich Kriterien und Ansprüche verändern. Insofern finde ich es noch viel spannender mal zu fragen, was dahinter steht. Muss nicht so sein…kann aber…ich denke, du kannst das gut nachvollziehen, nicht???

      Schönen Montagabend und GLG Sabina

  5. Na klar kann man seinen Stil mit über 40 noch ändern. Du hättest mich mit unter 40 sehen sollen *grins*
    Oversize kann ich. Und auch wenn das manchmal nicht besonders figurfreundlich ist – who cares? Ich kenne meine Figur und mir reicht das.
    Japan steht auch auf der Reiseliste. Töchterlein war ja in Kyoto. Und fand es toll, auch wenn da für ihren Geschmack ein paar Tempel zu viel rumstanden *grins*
    Liebe Grüße
    Fran

    1. Jetzt will ich aber mal was von unter 40 sehen….*hihi* Na klar, kannst du Oversize, wer, wenn nicht du??? Und zwar 1a!!! Ich käme nie bei dir auf die Idee, es unvorteilhaft zu sehen. Jetzt ehrlich. Weil es bei dir so stimmig ist.

      Kyoto ist ja die Tempelstadt. Aber ich habe nicht alle gesehen. Denn irgend wann hatte ich tempeloverload :))) Dafür liebe ich die Landschaft. Ein Fluss so grün oder türkis, dass die Farbe dich fast verschlingt mit ihrer Intensität. Fische, die ein Imbiss im kühlen Strom kühlt und Menschen, die sich in Kähnen herumschieppern lassen. Dazu: plattes Land und dann guckste hoch-zack-Berge. Total klare Sicht. So eindrucksvoll und atemberaubend….so jetzt höre ich aber auf mit dem Herumschwärmen, sonst platzt noch das Internet….*lach*

      Wie lange war deine Tochter dort? Und wo hat sie gewohnt?

      Schönen Abend und LG Sabina

  6. ich bin die Königin des Handys vergessen, eigentlich ein Glück, dass das noch nicht für immer weg ist! Aber Muskeln hab ich glaub noch keine vom immer wieder zurück laufen.
    Dein all over oversize gefällt mir sehr! Stil ist ja für mich immer was du draus machst. Das darf man wechseln wie man gern möchte.
    Liebe Grüße Ela

    1. Huh, Handy vergessen? Da geht es mir wie in dem Spruch, den ich mal auf FB las: wann fühlst du dich nackt? Ohne Kleider oder ohne Handy….na, du kannst es dir sicher denken….*lach*

      Freut mich, dass es dir gefällt! LG Sabina

    1. Echt liebe Steffi? Das überrascht mich jetzt aber wirklich! Wäre ich bei dir nicht drauf gekommen…aber du kennst dich ja am besten. Danke sehr für deinen Besucht. Freut mich immer. LG Sabina

  7. Meine Mama hat mit weit über 60 angefangen, auch Silberschmuck zu tragen, zuvor nur (!) Goldschmuck. alse Veränderungen haben nichts mit dem Alter zu tun, sondern mit dem Lebensgefühl und auch der Mode, die einem gefällt.
    Ich mag Deinen Look, besonders mag ich den Kontrast Wolle und feiner glatter Stoff. Ich trage z.B. sehr gerne schöne elegante Blusen mit grobem Strick.

    Liebe Grüße,
    Moppi

    1. Oh ja, dieses weiche Material einer Bluse zu grobem Strick, das mag ich auch sehr gern! Ist eines meiner Favoriten.

      Ist ja spannend mit deiner Mutter. War das so eine Laune, wenn ich fragen darf? Oder wollte sie einfach eine Abwechslung im Leben?

      LG Sabina

  8. Ich liiebe den Oversize Trend, vor allem Pullis! Da ich klein bin, muss ich daher vorsichtig mit dem Trend umgehen, weil es mich dann schnell sackartig aussehen lassen kann! Egal, ich fühle mich trotzdem ganz wohl darin… 🙂
    Dein Look gefällt mir sehr gut. Du kannst das super gut tragen!
    Und selbstverständlich kann man seinen Stil mit über 40, 50, 60…. noch ändern.Why not?
    Liebe Grüße e bjos,
    Claudia

    1. Ach, das freut mich ja liebe Claudia. Eine Schwester im Geiste! Du kennst doch den Spruch, du kannst auch einen Sack tragen…???? *lach* Was ich sagen will, ich kann mir vorstellen, dass du deine Kleider mit der passenden Attitüde trägst, und dann sieht es super aus. Du mit deiner Ausstrahlung…

      Herzliche Grüße e bejos! Sabina

Comments are closed.